Angebote zu "Tyrannei" (10 Treffer)

Die Tyrannei der Arbeit
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Arbeit bestimmt unser ganzes Dasein. Aber warum hat es die Arbeit so leicht, sich in unserem Leben so unverschämt breitzumachen? Warum lassen wir es zu, dass unser eigener Plan vom Glück an die Wand gedrückt wird? Warum sitzen wir der Wahnvorstellung auf, dass es Glück, Erfüllung und Anerkennung nur über Arbeit gibt? Die Glaubensgewissheiten der Leistungsgesellschaft sind inzwischen so fest in die Hirne einbetoniert, dass wir sie bedenkenlos an unsere Kinder weitergeben: Ihr Spiel soll sinnvoll sein, wir ´´fördern´´ sie und merken gar nicht, dass wir ihnen ihre Kindheit nehmen, indem wir sie zu Hoffnungsträgern auf dem Arbeitsmarkt machen. Auf kluge, raffinierte Art hinterfragt Ulrich Renz die Ideologie der Arbeit - ein genussvoller Erkenntnisgewinn, eine leidenschaftliche Gesellschaftskritik. Aber auch ein Anstoß, das eigene Leben zu überdenken: Renz macht Mut und Lust zu einem Rendezvous mit den eigenen Träumen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Die Tyrannei der Arbeit als Buch von Ulrich Renz
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die Tyrannei der Arbeit:Wie wir die Herrschaft über unser Leben zurückgewinnen. aktualisierte Neuauflage Ulrich Renz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Die Tyrannei der Arbeit als eBook Download von ...
€ 9.99
Angebot
€ 6.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 9.99 / in stock)

Die Tyrannei der Arbeit:Wie wir die Herrschaft über unser Leben zurückgewinnen Ulrich Renz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Die Tyrannei der Tugend
€ 24.95 *
ggf. zzgl. Versand

Der Calvinismus hat die Welt verändert: Sittenstreng, asketisch und bilderfeindlich hat er zur Entstehung des Kapitalismus beigetragen. Volker Reinhardt erzählt anschaulich, wie es dem wortgewaltigen Prediger Johannes Calvin (1509 - 1564) gelungen ist, eine ganze Stadt auf einen rigiden moralischen Kurs einzuschwören und zu einem ´´reformierten Rom´´ zu machen. Vor rund 500 Jahren fand in Genf unter Führung Calvins ein Menschheits-Experiment statt. Sein Ziel war es, zum Ruhme Gottes die Gemeinde im Glauben zusammenzuschweißen und eine neue, strenge Ordnung des Lebens durchzusetzen: ohne Fluchen, Kartenspielen, Bankette und Ehebruch, stattdessen dem Gebet, der Arbeit und der Selbstprüfung gewidmet - unter dem wachsamen Auge der Nachbarn und unter der Aufsicht unermüdlicher Kontrollorgane. Volker Reinhardt zeigt, mit welchen Methoden der Überzeugung, aber auch der Abschreckung dieser Versuch einer umfassenden Disziplinierung schließlich gelungen ist. Und er macht deutlich, welche elementaren Entwicklungen von Genf ausgingen, die die Welt bewegten und sie - in Europa und den USA - bis heute prägen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Was mache ich hier
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Was mache ich hier ist wohl das persönlichste Buch von Bruce Chatwin. Weitgehend noch von ihm selbst zusammengestellt in den letzten Monaten vor seinem Tod im Januar 1989, offenbart diese aufregend vielseitige Auswahl an Geschichten, Porträts, Reiseberichten und ´´seltsamen Begegnungen´´ seinen besonderen Blick auf die Welt, seine geschärfte Sensibilität und seine außerordentliche Empfänglichkeit für das Fremdartige. Chatwin sieht sich um ein Haar in einen Militärputsch in Westafrika verwickelt, geht mit Indira Gandhi auf Wahlkampfreise, sucht im Himalaya nach den Spuren des Yeti, recherchiert die Geschichte eines Wolfskindes, besucht Nadeshda Mandelstam, Ernst Jünger und André Malraux. Vorliebe für das Entlegene und Skurrile zeigen besonders die Schilderungen seiner Begegnung mit einem chinesischen Geomanten, seines Besuchs bei Madame Vionnet, ´´die um die Jahrhundertwende die Frauen von der Tyrannei des Korsetts befreite´´. Worüber er in diesen journalistischen Arbeiten auch schreibt, immer hat ein ´´Prozeß der freien Erfindung stattgefunden´´, erweist er sich auch hier als großer Geschichtenerzähler.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Der bolschewistische Mythos
€ 17.00 *
ggf. zzgl. Versand

´´Ich war durch die Grausamkeiten der Tyrannei des Zaren verzaubert; das Klirren der Ketten der Sklaven hallte in meinem Bewusstsein wider und ich hörte das Rauschen des sich aus den Tiefen nähernden Sturms. Dann folgte plötzlicher Donner von Kanonen, Stöhnen von Verletzten und Sterbenden im Gemetzel der Welt, gefolgt vom Blitz der Rebellion und des Triumphes der Revolution. Ich durchlebte die vollständige Skala des großen Kampfes innerhalb der zwei Stunden der Vorstellung und ich war zutiefst gerührt. Aber die riesige Zuschauermenge blieb ruhig, nicht ein Zeichen der Annerkennung wurde offenkundig. ´´War es die Apathie des nordischen Temperaments?´´, überlegte ich. Plötzlich hörte ich in meiner Nähe einen jungen Arbeiter sagen: ´´Was hat das alles für einen Nutzen! Ich würde gern wissen, was wir erhalten haben.´´ - Alexander Berkman, 1. Mai 1920 -

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
´´Freiheit oder Tod´´ - Harriet Tubman (1820 - ...
€ 18.00 *
ggf. zzgl. Versand

Sie ist eine der Heroinnen der afroamerikanischen Geschichte und eine der bekanntesten Frauen ihrer Zeit. Schul- und Jugendbücher berichten von ihren Taten, bereits im Jahre 1869 wurde eine erste Bio-graphie geschrieben, die noch auf Gesprächen beruhte. Amerikanische Biographen und Biographin-nen vergleichen sie mit Jeanne d`Arc und Florence Nightingale. Ihre Anhänger/INNEN und Freunde´ mehr als 300 befreite Sklaven, die sie als ´´Conductor´´ auf der ´´Underground Railroad´´´ geheimen Wegen - in den sicheren Norden und nach Kanada brachte, nannten sie Moses oder, in Anspielung auf ihre Arbeit als Kundschafterin und Spionin im Bürgerkrieg, General Tubman. Sie hatte bei ihren gefährlichen Unternehmungen stets eine Pistole bei sich. Machte einer ihrer Schützlinge schlapp oder wollte wieder umkehren, hielt sie ihm die Pistole an den Kopf: ´´Go or die!´´ (Geh oder stirb!), erklärte sie. Sie war entschlossen, jeden ´´Passagier´´ ins ´´Land der Freiheit´´ zu bringen, auch dann, wenn er selbst den Mut verlor. Nichts im Leben von Harriet Tubman (um 1820-1913) wies auf ihre spätere bedeutende Rolle hin: als die junge Frau, die auf einer Plantage in Maryland arbeitet, 1849 hört, daß sie verkauft werden soll, flieht sie. Doch die persönliche Freiheit ist ihr nicht genug; sie ist als Sklavenbefreierin so erfolg-reich (´´Ich habe nie einen Passagier verloren´´), daß ein Kopfgeld von 40.000 US-Dollar auf sie ausge-setzt wird. Für spätere Generationen schwarzer US-Bürger ´ die zwar frei sind, aber noch bis weit in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts hinein keineswegs dieselben Menschenrechte haben wie Weiße ´ ist Tubman eine beispielhafte Gestalt weiblicher Würde, militanten Widerstands gegenüber rassisti-scher Tyrannei, voll Kraft und Selbstermächtigung. In der US-amerikanischen Geschichte ist sie ein festumrissener Begriff; die jüngste Tubman-Biographie wurde im Jahre 2004 publiziert. Die Arbeit von Annamaria Benz ist die erste deutschspra-chige Biographie dieser Freiheitskämpferin. Zu entdecken ist jetzt auch für uns ein beispielhaftes Leben, das allen Widerständen und Gefahren trotzte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Das private Leben der Impressionisten
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Manet, Monet, Pissarro, Cézanne, Renoir, Degas, Sisley, Berthe Morisot und Mary Cassatt - von ihren Zeitgenossen als Irre gebrandmarkt - erfanden in der Geburtsstunde der Fotografie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Malerei neu. Heute genießen die Künstler, deren Gemälde eine einzigartige Atmosphäre hervorrufen, Weltruhm: träge, lichtdurchflutete Landschaften, Arbeiter, die an ihrem freien Tag feiern und tanzen, Bars und beleuchtete Straßenzüge, der Strand von Trouville. Wir alle kennen die Bilder - aber kennen wir das Leben der Impressionisten? In bewegenden Geschichten schildert Sue Roe, wie sich die wichtigsten Vertreter der Gruppe in Paris trafen, wie sie lebten und über 20 Jahre eng zusammenarbeiteten. Sie malten im Freien, trafen sich in Cafés, unterstützten sich und teilten emotionale wie finanzielle Schwierigkeiten. Sie trotzten den Regeln der Akademie, organisierten Ausstellungen, rebellierten gegen künstlerische Vorurteile, moralische Tyrannei und eine soziale Hierarchie. Ihre Eltern wandten sich von ihnen ab, die Lebensverhältnisse der Impressionisten waren unbeständig und prekär. Die Männer heirateten Dienstmädchen, Modelle oder Blumenverkäuferinnen. Obwohl sich ihre Gemälde heute für Millionen verkaufen, waren sie zu Lebzeiten kaum in der Lage, ihre Familien zu ernähren.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Der kaukasische Kreidekreis - Berliner Ensemble
€ 6.60 *
zzgl. € 4.95 Versand

DI04.12.1819:30 Ghetto Schauspiel mit Musik von Joshua Sobol Deutsche Fassung: Jürgen Fischer Meinhard Zanger Regie Manfred Sasse Musikalische Leitung Wolfgang Borchert Theater, Münster 19:00 Einführung 1941 im jüdischen Ghetto von Wilna. Jakob Gens, Chef der jüdischen Ghettopolizei, arrangiert sich mit dem SS-Führer Hans Kittel. Sein Motto: ?Arbeiten, um zu überleben?. Um die Moral und den Lebenswillen der Juden zu stärken, will Gens ein Theater im Ghetto gründen. Er stößt auf Protest unter den Ghettobewohnern: ?Auf dem Friedhof spielt man kein Theater!? In einem Reigen atemloser Szenen mit Klezmer-Musik reagieren die Ghettobewohner auf den mörderischen Wahnsinn. Der Ghetto-Polizeichef Gens, der unbeugsame Bibliothekar Kruk, die mutige Sängerin Chaja, die sich den Partisanen anschließt, der schamlos geldgierige Weisskopf, der davon träumt, sich durch seine Geschäftstüchtigkeit für die Deutschen unentbehrlich zu machen: Sie alle sind der zynischen Tyrannei des SS-Offiziers Kittel ausgeliefert, einem nonchalanten Sadisten, der jüdischen Humor, Jazz und Gershwin liebt ? und ein gnadenloser Killer ist. Ghetto, geschrieben nach einer wahren Begebenheit, wurde für den israelischen Dramatiker Joshua Sobol zum Welterfolg. Das Wolfgang Borchert Theater hat das Stück in einer eigenen Fassung erfolgreich auf die Bühne gebracht. ?Eine beeindruckende wie beklemmende Aufführung [...], gespickt mit Szenen, die ungemein unter die Haut gehen.? (Die Glocke)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Islamistischer Terrorismus am Beispiel ´´Islami...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: In den Weltreligionen haben Grundhaltungen wie Frieden und Liebe, neben anderen Moralitäten, einen sehr hohen Stellenwert und werden Gläubigen schon seit jeher von religiösen Gelehrten, die die Glaubensinhalte der jeweiligen Heiligen Schrift vermitteln, für ein tugendhaftes und harmonisches Zusammenleben gepredigt. Die sog. ?Goldene Regel? stellt eine Gemeinsamkeit dieser Religionen dar und bedeutet für alle einheitlich kurz gefasst ?Tue nicht anderen, was du nicht willst, dass sie dir tun.? Dennoch kam es bereits im Jahre 1979 zum Auftreten religiöser (bzw. islamistischer) Gewalt, als bei der iranischen Revolution skrupellos das Ziel verfolgt wurde, den Iran in einen Islamischen Staat zu verwandeln. Seitdem vermehrte sich die Anzahl an Terrorübergriffen, Tyrannei und sonstigen Unruhen ? jedoch lagen die Quellen und der Nährboden dafür meist in islamischen Ländern. So wurde im modernen Zeitalter alle Aufmerksamkeit auf den Islam gelenkt, da dieser zunehmend mit dem Terrorismus verbunden wurde und heute in dieser Hinsicht die umstrittenste Religion der Welt zu sein scheint. Dabei ist der weltbekannte Anschlag vom 11. September 2001, bei dem der (bereits verstorbene) islamische Fundamentalist Osama Bin Laden und seine damalige Terrororganisation ?al-Qaida? mit zwei Flugzeugen das berühmte World Trade Center in New York zu Sturz brachten, nur ein Beispiel für die enorme Machtfülle des religiösen Terrorismus. Nach dem Zusammenbruch von al-Qaida ist jedoch der sog. ?Islamische Staat? entstanden. Er gilt als die bisher mächtigste und reichste salafistische Terrormiliz der Welt und gibt dem Schrecken und der Gewalt auf unserer Erde eine neue Dimension. Im Nahen Osten kontrollierte die Gruppe bereits weite Gebiete, jedoch sind auch andere Staaten auf ihrer Zielscheibe. Aber wie begründen die selbsternannten ?Gotteskrieger? ihre grausamen Handlungen und in welchem Ausmaß wird der Krieg tatsächlich geführt? Der Islamische Staat soll als Beispiel religiöser bzw. spezifisch islamistischer Gewalt durch die vorliegende Arbeit ausführlich demonstriert werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 12, 2018
Zum Angebot