Angebote zu "Psychischer" (826 Treffer)

Arbeitsbedingte psychische Belastung
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychische Belastungen spielen im heutigen Arbeitsleben eine besondere Rolle. Immer schnellere Veränderungen in den Betrieben, Zeitdruck und Aufgabenvielfalt, aber auch unzureichende Führungskonzepte prägen in vielen Bereichen den Arbeitsalltag stärker als rein körperliche Belastungen und Unfallgefährdungen. Dementsprechend werden immer höhere Anteile von psychisch bedingten Ausfallzeiten verzeichnet. Hierfür sind neben den beruflichen nachweislich auch private Belastungen verantwortlich, eine einfache Zuschreibung nur auf die Arbeitstätigkeiten greift in den komplexen Lebenswelten einer postmodernen Gesellschaft zu kurz. Berufliche Fehlbelastungen sind bei vielen Tätigkeiten jedoch einer effektiven Regulierung zugänglich, die psychisch gesundes Arbeiten ermöglicht und daher sowohl den berechtigten Gesundheitsinteressen der Mitarbeiter als auch den ebenfalls berechtigten wirtschaftlichen Interessen der Unternehmen entgegenkommt. Gesunde Mitarbeiter entwicklen eine stärkere Leistungsfähigkeit und -bereitschaft sowie eine höhere Firmenidentifikation, so dass sich für beide Seiten eine Win-Win-Situation einstellt. Wer sich aber mit psychisch gesunden Arbeitsbedingungen beschäftigen will - egal ob als Arbeitgeber oder Führungskraft, Arbeitnehmervertreter oder als Akteur im Arbeits- und Gesundheitsschutz - muss über ein solides Fachwissen verfügen. Leider hat es hier in der Vergangenheit divergierende Meinungen und Konzepte gegeben, was dieses Grundwissen inhaltlich umfassen muss. Die Deutsche Arbeitsschutzstrategie hat nun mit ihrer Qualifikationsempfehlung für die betrieblichen Akteure die wesentlichen Themen benannt, ohne dabei aber konkrete Wissensinhalte zu transportieren. Genau diese Lücke schließt das vorliegende Buch, indem es die Vorgaben der Qualifizierungsempfehlung inhaltlich ausgestaltet und so einen allgemeine Wissensbasis für alle im Betrieb beteiligten Akteure (Arbeitgeber, Führungskräfte, Arbeitnehmervertreter, Fachkräfte für Arbeitssicherheut und Betriebsärzte) schafft. Folgende Inhalte werden vermittelt: - Verbreitung und Ausmaß psychischer Belastungen - Gestaltungsgrundsätze für psychisch gesunde Arbeit - Belastungs- und Beanspruchungsformen - Modellvorstellungen zu psychischen Belastungen - Grundlagenwissen zur Gefährdungsbeurteilung - Instrumente für die Gefährdungsbeurteilung - Maßnahmengestaltung und Vorschläge für die Wirkungsprüfung - Anforderungen zur dauerhaften Wahrung psychisch gesunder Arbeitsplätze. Das Buch bietet daher den idealen Einstieg für alle Professionen und ist mit seinem bewussten Verzicht auf notwendiges Vorwissen für alle Leser, also auch für den interessierten Laien, verständlich. Diesem Ziel dient auch der weitgehende Verzicht auf die notwendige Erläuterung von Spezial- und Fachbegriffen. Auf dieser sicheren Basis kann sich jeder Leser entsprechend seinen Interessen und Notwendigkeiten entweder weiter in die Spezialliteratur vertiefen oder es bei einem orientierenden Rundgang zur allgemeinen Information belassen. In vielen Fällen werden aber sicher einige Leser plötzlich feststellen, dass es ´´ihr´´ Thema wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.08.2019
Zum Angebot
KPB - Kompaktverfahren Psychische Belastung
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Novellierung des Arbeitsschutzgesetzes ist die psychische Belastung im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung explizit zu berücksichtigen. Die zunehmende Bedeutung der psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt verdeutlicht, dass psychische Faktoren im Rahmen der Prävention wichtig sind. Das Kompaktverfahren Psychische Belastung gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und beschreibt eine gestufte Vorgehensweise zur Ermittlung und Bewertung psychischer Belastung bei der Arbeit. Die praktische Arbeit wird mit einfachen Checklisten und Verfahrenshinweisen für die Beurteilung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung unterstützt. Die vorliegende fünfte überarbeitete Version des in der Praxis bewährten KPB berücksichtigt die Empfehlungen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA).

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Experten weisen seit vielen Jahren auf die ökonomischen und sozialen Folgen hin, die für Unternehmen und Gesellschaft gleichermaßen durch die eklatante Zunahme psychischer Erkrankungen in Zusammenhang mit der Arbeitswelt entstehen. Gleichwohl gilt Gesund heit meist noch als rein private Angelegenheit, um die sich der Einzelne selbst zu kümmern hat. Doch Arbeitgeber spielen im Hinblick auf die Gestaltung der Arbeits-bedingungen eine entscheidende Rolle bei der Lösung des Problems. Die Publika tion legt dar, warum die Gefährdung der Gesundheit von Beschäftigten bereits jetzt ein Risiko potenzial darstellt, das nicht mehr ignoriert werden kann, und weshalb dies als gesellschaft liches und ökonomisches Issue Bestandteil der Unternehmens berichterstattung sein sollte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Michael Treier gibt einen Überblick über die Bedeutung, die rechtlichen Grundlagen sowie die Methoden der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen. Diese ist seit der Novellierung des Arbeitsschutzgesetzes in Bezug auf die ausdrückliche Berücksichtigung psychischer Faktoren in der Gefährdungsanalyse verpflichtend. Das essential stellt Handlungshilfen, Instrumente und empfehlenswerte Vorgehensweisen dar, die eine aussagekräftige Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen in allen Organisationsformen erlauben. In der zweiten Auflage werden aktuelle Regularien und Gesetze sowie inhaltliche Weiterentwicklungen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen berücksichtigt. Erweiterte Infografiken ermöglichen eine schnelle Übersicht zu relevanten Inhalten. Ein Update zu den Methoden und Instrumenten vervollständigt die überarbeitete Auflage.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Psychische Belastungen, Stress, Burnout?
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychische Erkrankungen nehmen in den letzten Jahren deutlich zu und stellen für Betriebe und Krankenkassen eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Es besteht daher ein dringender Bedarf, psychische Fehlbeanspruchungen in den Betrieben zu erkennen, die Belastungen zu beurteilen und geeignete Präventionsmaßnahmen einzuleiten.Psychische Belastungen sind im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen. Das Buch hilft den verantwortlichen Personen, einen Weg zu finden, das schwierige Thema ´´Psychische Belastungen, Erkrankungen und Gefährdungen´´ zu erkennen/erfassen und erfolgreich im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zielführende Präventionsmaßnahmen zu ergreifen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Psychische Belastungen, Stress, Burnout?
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychische Erkrankungen nehmen in den letzten Jahren deutlich zu und stellen für Betriebe und Krankenkassen eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Es besteht daher ein dringender Bedarf, psychische Fehlbeanspruchungen in den Betrieben zu erkennen, die Belastungen zu beurteilen und geeignete Präventionsmaßnahmen einzuleiten. Das Buch hilft den verantwortlichen Personen, einen Weg zu finden, das schwierige Thema ´´Psychische Belastungen, Erkrankungen und Gefährdungen´´ zu erkennen/erfassen und erfolgreich zielführende Präventionsmaßnahmen zu ergreifen. Psychische Belastungen sind im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu berücksichtigen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Polizeibeamte und psychisch Kranke
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort Einleitung Kapitel 1: Theorie 1 Kontakte von Polizeibeamten zu psychisch Kranken - Bestandsaufnahme 1.1 Polizeirelevante psychische Störungen 1.2 Häufigkeit der Kontakte 1.3 Art der Kontakte 1.4 Einflussfaktoren 1.5 Zusammenfassung Bestandsaufnahme 2 Sozialpsychologische Ansätze 2.1 Werthaltungen der Polizeibeamten 2.2 Hypothesentheorie der sozialen Wahrnehmung 2.3 Attributionstheorie 2.4 Theorie der kognitiven Dissonanz 2.5 Soziale Identitätstheorie 2.6 Klassifikation, Stereotyp und Vorurteil 2.7 Zusammenfassung Sozialpsychologische Ansätze 3 Persönlichkeitspsychologische Ansätze 3.1 Generalisierte Erwartungen 3.2 Ambiguitätstoleranz 3.3 Seelische Gesundheit 3.4 Sonstige Persönlichkeitsvariablen 3.5 Zusammenfassung Persönlichkeitspsychologische Ansätze Kapitel 2: Methodik 1 Operationalisierung 1.1 Stimulusmaterial: Filmsequenzen 1.2 Antworterfassung: Fragebogen 2 Versuchspersonen 2.1 Soziodemographische Variablen 2.2 Beruf 2.3 Persönlichkeitstests 2.4 Wertesystem 3 Versuchsplan 4 Versuchsaufbau und -ablauf 4.1 Voruntersuchung 4.2 Hauptuntersuchung 5 Hypothesen 5.1 Hypothesen über alle Versuchspersonen 5.2 Hypothesen zu Unterschieden Polizei - Nichtpolizei 5.3 Hypothesen zu Unterschieden innerhalb der Polizeibeamten 5.4 Formulierung der statistischen Hypothesen 6 Statistische Datenanalyse 7 Zusammenfassung Methodik Kapitel 3: Ergebnisse 1 Deskriptive Auswertung 1.1 Kontakt zu psychisch Kranken 1.2 Einschätzung / Bekanntheit psychischer Störungen 1.3 Einstellung zu psychisch Kranken 1.4 Differenzierungsleistung psychisch krank - psychisch gesund 1.5 Zusammenfassung deskriptive Auswertung 2 Analytische Auswertung (Hypothesentestung) 2.1 Hypothesen über alle Versuchspersonen 2.2 Hypothesen zu Unterschieden Polizei - Nichtpolizei 2.3 Hypothesen zu Unterschieden innerhalb der Polizeibeamten 2.4 Zusammenfassung analytische Auswertung 3 Heuristische Auswertung 3.1 Gesamtstichprobe 3.2 Polizeibeamte 3.3 Zusammenfassung heuristische Auswertung Kapitel 4: Diskussion Zusammenfassung Literaturverzeichnis Anhang Der professionelle Umgang mit psychisch Kranken ist eine Kernkompetenz für Polizeibeamte. Das folgt zum einen aus der Häufigkeit solcher Kontakte - mindestens jeder vierter Bürgerkontakt eines Polizeibeamten findet mit einem psychisch Kranken statt - zum anderen spielt der potenziell eskalierende Verlauf solcher Kontakte in der Wahrnehmung, den Einstellungen, den Emotionen und den Verhaltensweisen der Beamten eine zentrale Rolle. Trotz der großen Bedeutung für den Polizeialltag lag bislang nur wenig empirisches Material zu diesem Thema vor. Zum Schließen dieser Lücke beizutragen, ist Ziel des Buches. Es wurden 207 Versuchspersonen, davon 105 Polizeibeamte, hinsichtlich ihrer Einstellungen, Emotionen und Verhaltensweisen zu psychisch Kranken untersucht. Den Versuchspersonen wurden vierzehn Filmsequenzen vorgeführt. Sieben Filmsequenzen zeigten psychisch Kranke mit den Störungen Schizophrenie, affektive Störung, Tablettenabhängigkeit, Demenz, Persönlichkeitsstörung, Alkoholabhängigkeit und Drogenabhängigkeit. Ebenfalls sieben Filmsequenzen zeigten Menschen in emotional bedeutsamen psychischen Zuständen ohne Krankheitswert. Die Versuchspersonen hatten jeweils zu entscheiden, ob eine psychische Störung vorlag oder nicht. Neben dieser Differenzierungsleistung wurden ihre Einstellungen zu, ihre emotionalen Reaktion auf und ihr Verhalten im Umgang mit psychisch Kranken erfasst. Ferner wurden relevant erscheinende Persönlichkeitskonstrukte sowie die Werthaltungen der Versuchspersonen gemessen. Neben der Ergebnisdarstellung für die Gesamtstichprobe wird auf Unterschiede zwischen Polizeibeamten und Nichtpolizeibeamten eingegangen. Auf Basis der Ergebnisse werden Empfehlungen für das Training von Polizeibeamten im Umgang mit Kranken gegeben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.08.2019
Zum Angebot
Psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Arbeitssituationen sind psychisch belastend? Wie gehen Organisationen mit psychischen Erkrankungen um? Und wie wird die Erwerbsarbeit in Therapien thematisiert? Die Autor_innen analysieren Fälle psychisch erkrankter Beschäftigter interdisziplinär und zeigen auf, welche Verbesserungsmöglichkeiten es an den Schnittstellen von Gesundheitssystem und betrieblicher Wiedereingliederung gibt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Psychomotorik in der Arbeit mit psychisch krank...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Motorische Bewegungskompetenzen verbunden mit einem Zugewinn an Kraft und Sicherheit im Umgang mit dem eigenen Körper sind in vielen Bereichen der Rehabilitation äußerst sinnvoll. Warum also nicht auch im Fachbereich der psychiatrischen Ergotherapie? Handlungsfähigkeit und Inklusion des Klienten in die Gesellschaft sind oberste Ziele der Ergotherapie. Selbstwahrnehmung als Voraussetzung für soziale Interaktionen und damit Teilhabe an Normalität ist ein wichtiger Baustein der Psychiatrie. Hier bietet der Einsatz der Psychomotorik nach neuesten Erkenntnissen viele Möglichkeiten: - Die Zusammenführung von körperlicher und geistiger Aktivität schafft (Selbst-) Wahrnehmung. - Die Psychomotorik ermöglicht einen völlig anderen Zugang zum Problem des Klienten, eine Variante zum ausdrucks- und kompetenzzentrierten Arbeiten in der ergotherapeutischen Psychiatrie. - Die Bedingungen für die Durchführung von psychomotorischen Behandlungsangeboten sind nahezu überall vorhanden. - Der finanzielle Aufwand ist gering. Das Buch stellt neben der theoretischen Grundlage zur Wirkweise der Psychomotorik zahlreiche praxiserprobte Übungsserien dar, aus den Bereichen: - Aufwärmen ? Aktivieren - Dehnen ? Stretching - Gleichgewicht ? Koordination - Kräftigung ? Kraft - Kickboxen ? Einzel- und Partnerübungen - Abwärmphase ? Cool Down Durch die klaren und reich bebilderten Anweisungen sowie die ?Empfehlungen aus der Praxis? wird es auch nicht so sportlichen Therapeuten leicht fallen, die einzelnen Übungsserien mit den Klienten gemeinsam zu erarbeiten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot