Angebote zu "Unterforderung" (8 Treffer)

Mobbing
€ 37.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mobbing hat viele Gesichter: Ständiges Kritisieren oder Unterbrechen, das Vermeiden von Kommunikation bis zur völligen Isolation, systematische Über- oder Unterforderung, sinnlose oder gesundheitsschädigende Arbeitsaufträge, Drohungen und gewaltsame Übergriffe sind einige der Erscheinungsformen. Die Autorin analysiert Entstehung, Verlauf und Folgen von Mobbing und zeigt Möglichkeiten der Intervention und Prävention auf. Die dritte, vollständig überarbeitete Auflage wurde ergänzt durch einen ´´Schnelltest Mobbing´´, die Thematisierung von Cybermobbing und ein großes Kapitel über alle Aspekte zu Mobbing in der Schule.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Boreout statt Burnout: Eine psychische Erkranku...
€ 34.99 *
ggf. zzgl. Versand

Textprobe: Kapitel 3, Studie: 3.1, Forschungsfrage und Hypothesen: Wie bereits im Kapitel Problemstellung deutlich wurde, gibt es bis jetzt noch keinerlei Studien, die sich mit der Existenz des Boreout-Syndroms an sich beschäftigen. Mit Hilfe der folgenden Studie soll deshalb ein Beitrag zur Erforschung des Boreout-Syndroms geleistet werden, indem die Existenz des Phänomens in der Arbeitswelt untersucht wird. Da vor allem Arbeitnehmer, die einer Bürotätigkeit nachgehen, betroffen sind, wird für die Erhebung eine Stichprobe aus dieser Personengruppe gezogen (Stichprobe 1). Einige der zu Anfang vorgestellten Studien zeigen, dass besonders junge Arbeitnehmer bis 29 Jahren von Unterforderung betroffen sind. So fühlen sich laut GFK-Schweiz ein Drittel der Schweizer zwischen 18 und 39 Jahren in ihrem Beruf unterfordert, eine Studie der Universität Hohenheim macht deutlich, dass besonders viele Arbeitnehmer zwischen 18 und 29 Jahren unterwertig beschäftigt sind und auch die Bundesregierung weist daraufhin, dass 60% der deutschen Beschäftigten bis 29 Jahre angeben, unterfordert zu sein. Die Ergebnisse dieser Studien legen die Vermutung nahe, dass auch das Boreout-Syndrom vornehmlich bei jungen Arbeitnehmern anzutreffen ist. Diese Annahme soll anhand dieser Studie überprüft werden. Des Weiteren soll herausgefunden werden, inwieweit die von Rothlin & Werder getroffene Aussage, das Boreout-Syndrom komme nicht in Berufen, in denen die Arbeit unmittelbar anfällt und der Arbeitnehmer so zu sofortigen Handeln gezwungen ist (Arzt, Krankenschwester, Lehrer,?), zuzustimmen ist. Dazu muss auch diesem Bereich eine Stichprobe gezogen werden (Stichprobe 2). Auf Grund eigener, negativer Erfahrungen wird davon ausgegangen, dass vor allem auch Auszubildende gefährdet sind, an einem Boreout-Syndrom zu erkranken. Auch dies soll mit Hilfe der vorliegenden Studie untersucht werden. Zusammenfassend sollen also folgende vier Hypothesen anhand dieser Studie überprüft werden: 1. Das Boreout-Syndrom existiert. 2. Das Boreout-Syndrom existiert nicht in Berufen, in denen die Arbeit unmittelbar anfällt. Zusatzhypothese zur Überprüfung von 1. Und 2.: Büroangestellte sind stärker gefährdet an einem Boreout-Syndrom zu erkranken als Personen, die einen Beruf ausüben, bei dem die Arbeit unmittelbar anfällt. 3. Junge Menschen bis 29 Jahre sind stärker gefährdet an einem Boreout-Syndrom zu erkranken, als Personen ab 30. 4. Auszubildende sind stärker gefährdet an einem Boreout-Syndrom zu erkranken, als andere Angestellte. 3.2, Methode: 3.2.1, Beschreibung der Stichprobe: Wie bereits in den vorherigen Kapiteln beschrieben, betrifft das Boreout-Syndrom vornehmlich Menschen, die einer Bürotätigkeit nachgehen. In Deutschland waren im Jahr 2011 ca. 37,9 Millionen Menschen erwerbstätig (Statistisches Bundesamt, 2012, 6). Laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden (2013b, 1) waren davon mehr als die Hälfte, nämlich 22.682.000 Angestellte, also Personen, die einer kaufmännischen oder technischen Tätigkeit nachgehen, die hauptsächlich im Büro ausgeübt wird (Schwab & Swoboda, 2002, 7). Davon entfallen 56,87% auf weibliche Arbeitnehmer und 43,13% auf männliche. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (2011, 5) gibt für die Zahl der Personen, die ausschließlich im Büro arbeiten 17 Millionen an. Dies entspricht der Grundgesamtheit (target population) der Studie, also der Menge von Objekten, für die die Aussagen der Studie gelten sollen (Esser, Hill & Schnell, 2005, 265). Für das Verhältnis von Männern und Frauen können die Prozentzahlen des Statistischen Bundesamtes herangezogen werden. Von den 17 Millionen Erwerbstätigen sind ungefähr 850.689 Auszubildende, das entspricht einem Anteil von fünf Prozent. Bei einer Vollerhebung würden nun alle Elemente der Grundgesamtheit für die Befragung herangezogen. Dies hätte den Vorteil, dass die Verteilung der Merkmale aller Elemente bekannt wäre (Esser et al., 2005, 268). Allerdings ist dies nur dann umsetzbar und wirklich sinnvoll, wenn die Anzahl der Elemente der Grundgesamtheit relativ klein ist. Ist dies nicht der Fall, ist eine Vollerhebung mit einem erheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand sowie enormen Kosten verbunden (Kromrey, 2002, 259). In vorliegender Studie, in der die Grundgesamtheit ca. 17 Millionen Personen umfasst, war demnach keine Vollerhebung möglich. Stattdessen wurde nur eine Teilmenge der Grundgesamtheit untersucht und somit eine sogenannte Teilerhebung vorgenommen (Esser et al. 265). Ziel war

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 4, 2018
Zum Angebot
Das Prinzip Selbstverantwortung (eBook, PDF)
€ 22.99 *
ggf. zzgl. Versand

Einleitung Ein Rechen-Exempel ´´Ich ging eines Tages über den Kundenparkplatz eines unserer Kaufhäuser und sah einen Gartenarbeiter damit beschäftigt, Laub zusammenzufegen. Er benutzte dazu einen Rechen, der noch etwa 15 Zähne hatte - normalerweise hat ein solcher Rechen etwa 30 Zähne. Ich fragte ihn: ?Warum benutzen Sie diesen alten Rechen? Sie kommen damit doch kaum vorwärts!? - ?Man hat mir diesen Rechen gegeben?, antwortete der Gartenarbeiter in aller Ruhe. ?Warum haben Sie sich denn nicht einen besseren Rechen genommen?? beharrte ich. ?Das ist nicht meine Aufgabe?, antwortete er. Ich dachte: ?Wie kann man einem Mitarbeiter nur solch ein schlechtes Werkzeug geben? Ich werde seinen Gruppenleiter ausfindig machen und mit ihm sprechen. Sein Job ist es sicherzustellen, dass seine Leute das richtige Werkzeug haben.?´´ James Belasco hat diese Geschichte erzählt, die einiges von dem aufzeigt, wogegen ich in diesem Buch anschreibe: den Pontius-Pilatus-Tonfall des ´´Ich bin nicht verantwortlich´´ vor allem, sowie einen völlig überzogenen Führungsbegriff. Fragen ergeben sich daraus: Wofür ist der Mitarbeiter verantwortlich? Lösen Sie das Problem, wenn Sie die Führungskraft verantwortlich machen? Was ist zu tun, um diese Situation grundsätzlich zu verbessern? Muss nicht jeder Mitarbeiter für seine Leistung selbst Verantwortung übernehmen? Was aber ist dann die Aufgabe der Führung? Und was heißt ?Verantwortung delegieren?? Nachdem ich ´´Mythos Motivation´´ veröffentlicht hatte, bin ich - öfter, als anzunehmen war - darauf angesprochen worden, ob ich dieser Arbeit eine weitere folgen lassen wollte. Insbesondere wünschten sich viele Leser ein konkreteres ´´Wie denn besser?´´. Nun, dieses Buch ist ein Folgeband zu ´´Mythos´´ - aber es ist eigentlich der vorausgehende. Wohl führt es einige der dort vorgelegten Gedanken fort, namentlich vertieft es die (vor allem auf den letzten Seiten) angedeuteten Thesen zur Selbstmotivierung. Jedoch tut es das auf eigenständige Weise. Die vermeintlichen Demarkationslinien zwischen Berufs- und Privatleben - ohnehin eine irreführende Grenzziehung - zerfließen vollständig. Ich hoffe jedenfalls, dass viele von Ihnen Ihr eigenes Leben, Ihre eigenen Fragen mit diesem Buch durchspielen können. Die zentrale Frage Bücher, die mit ´´Alles wird komplexer, schneller, chaotischer´´ beginnen, lese ich nicht mehr. Beim Salto mortale in der Operettenwelt der Managementmethoden gibt es kaum nennenswerten Geländegewinn. Natürlich ist der Wind rauer geworden. Natürlich haben High-Tech im Fernen und Low-Pay im Nahen Osten den Wettbewerb verschärft. Aber die grundlegenden Probleme in unseren Organisationen sind immer noch die alten. So formulierte der Nationalökonom Werner Sombart die zentrale Frage dieses Buches bereits 1913: ´´Wie ist dieses möglich: dass gesunde und meist vortreffliche, überdurchschnittlich begabte Menschen so etwas wie wirtschaftliche Tätigkeit wollen können, nicht nur als eine Pflicht, nicht nur als ein notwendiges Übel, sondern weil sie sie lieben, weil sie sich ihr mit Herz und Geist, mit Körper und Seele ergeben haben?´´ Führungskräfte fragen heute ähnlich: - Was kann ich tun, damit Mitarbeiter Verantwortung übernehmen? - Wie setze ich das Potenzial meiner Mitarbeiter frei? - Wie schaffe ich ein Unternehmen, in das die Mitarbeiter morgens gerne kommen? Auf diese Fragen möchte ich antworten. Einstellungssachen Die Mobilisierung des Mitarbeiterpotenzials als entscheidender Erfolgsfaktor ist längst kein Geheimtipp mehr. Wir sind kein rohstoffreiches Land. Unser wichtigster Rohstoff ist die Bereitschaft zum Mitmachen. Der Arbeitsplatz bleibt aber leider oft ein initiativfreier Raum. Wir lasten zwar Maschinen aus, aber wir lasten die Menschen nicht aus. Es sind deshalb nicht nur Lohnkosten und Strukturprobleme, die unserem ´´Standort Deutschland´´ zusetzen. Wir unterfordern die Menschen. Vor allem fordern wir nicht konsequent die Selbstverantwortung der Mitarbeiter. Viele Mitarbeiter sind abgetaucht, haben durch jahrzehntelange Entmündigung verlernt, Verantwortung für sich, ihre Motivation und ihre Leistung zu übernehmen. Genau betrachtet befinden sich weite Teile der Mitarbeiterschaft in einer Art psychologischem Streik gegen die Zumutung permanenter Unterforderung. Ihre Arbeitslosigkeit ist innerlich. Auch im Gehirn: Dienst nach Vorschrift. Die Krise der Arbeit wird vielfach noch mit den alten Rezepten bekämpft, die allenfalls eine spezifische Reparaturintelligenz artikulieren, sich aber

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
blu-ray Die Unglaublichen The Incredibles FSK: 6
€ 22.99 *
zzgl. € 5.95 Versand

Stellen Sie sich vor, Sie seien Superheld. So einer mit einem anschmiegsamen atmungsaktiven, knallbunten Anzug im Kleiderschrank. Ein Kraftstrotz, der auch noch abgefahrene Lederstiefel, samtweiche Handschuhe, einen todschicken Gürtel und eine echt coole Maske trägt. Ein Superheld, der von jedem bewundernde Blicke erntet. Malen Sie sich aus, Sie hätten so unglaubliche Superkräfte, dass Sie jederzeit die Welt retten und die Menschheit vor Unholden schützen könnten an tausend Orten gleichzeitig, versteht sich. Schneller als das Licht, stärker als ein Baum, nein, ein ganzer Wald, dehnbarer als das flexibelste Gummi wären Sie dann. Was würden Sie alles tun? Genau diese Frage stellt sich auch Bob Parr, als er mal wieder in seinem Job als Versicherungsvertreter Akten auf seinem Schreibtisch hinund her schiebt. Todlangweilige Unterforderung für einen Mann der Taten, der noch vor kurzem unter dem Pseudonym Mr. Incredible ein Superheld mit Mut und Mumm war. Auch seine unglaublich talentierte Familie kann ihn nicht trösten. Helen Parr, die einst als Elastigirl in die Geschichte der Superhelden einging, ist hauptsächlich damit beschäftigt, sich um ihre pubertierende Tochter Violetta und ihren hyperaktiven Sohn Flash zu kümmern, die ihre eigenen Superkräfte Violetta kann sich unsichtbar machen und sich und andere mit einem unsichtbaren Kraftfeld schützen, Flash läuft gerne allen mit Super-Geschwindigkeit davon erst noch beherrschen lernen müssen. Nur Baby Jack-Jack scheint ganz normal zu sein, macht aber nicht weniger Arbeit. So sieht sich Mr. Incredible seufzend dabei zu, wie er immer dicker wird und wie zugleich seine Superkräfte einrosten...

Anbieter: Conrad
Stand: Oct 17, 2018
Zum Angebot
Die Unglaublichen - The Incredibles
€ 21.99 *
ggf. zzgl. Versand

Stellen Sie sich vor, Sie seien Superheld. So einer mit einem anschmiegsamen atmungsaktiven, knallbunten Anzug im Kleiderschrank. Ein Kraftstrotz, der auch noch abgefahrene Lederstiefel, samtweiche Handschuhe, einen todschicken Gürtel und eine echt coole Maske trägt. Ein Superheld, der von jedem bewundernde Blicke erntet. Malen Sie sich aus, Sie hätten so unglaubliche Superkräfte, dass Sie jederzeit die Welt retten und die Menschheit vor Unholden schützen könnten - an tausend Orten gleichzeitig, versteht sich. Schneller als das Licht, stärker als ein Baum, nein, ein ganzer Wald, dehnbarer als das flexibelste Gummi wären Sie dann. Was würden Sie alles tun? Genau diese Frage stellt sich auch Bob Parr, als er mal wieder in seinem Job als Versicherungsvertreter Akten auf seinem Schreibtisch hin- und her schiebt. Todlangweilige Unterforderung für einen Mann der Taten, der noch vor kurzem unter dem Pseudonym Mr. Incredible ein Superheld mit Mut und Mumm war. Auch seine unglaublich talentierte Familie kann ihn nicht trösten. Helen Parr, die einst als Elastigirl in die Geschichte der Superhelden einging, ist hauptsächlich damit beschäftigt, sich um ihre pubertierende Tochter Violetta und ihren hyperaktiven Sohn Flash zu kümmern, die ihre eigenen Superkräfte - Violetta kann sich unsichtbar machen und sich und andere mit einem unsichtbaren Kraftfeld schützen, Flash läuft gerne allen mit Super-Geschwindigkeit davon - erst noch beherrschen lernen müssen. Nur Baby Jack-Jack scheint ganz normal zu sein, macht aber nicht weniger Arbeit. So sieht sich Mr. Incredible seufzend dabei zu, wie er immer dicker wird und wie zugleich seine Superkräfte einrosten...

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Die Unglaublichen - The Incredibles
€ 15.99 *
ggf. zzgl. Versand

Stellen Sie sich vor, Sie seien Superheld. So einer mit einem anschmiegsamen atmungsaktiven, knallbunten Anzug im Kleiderschrank. Ein Kraftstrotz, der auch noch abgefahrene Lederstiefel, samtweiche Handschuhe, einen todschicken Gürtel und eine echt coole Maske trägt. Ein Superheld, der von jedem bewundernde Blicke erntet. Malen Sie sich aus, Sie hätten so unglaubliche Superkräfte, dass Sie jederzeit die Welt retten und die Menschheit vor Unholden schützen könnten - an tausend Orten gleichzeitig, versteht sich. Schneller als das Licht, stärker als ein Baum, nein, ein ganzer Wald, dehnbarer als das flexibelste Gummi wären Sie dann. Was würden Sie alles tun? Genau diese Frage stellt sich auch Bob Parr, als er mal wieder in seinem Job als Versicherungsvertreter Akten auf seinem Schreibtisch hin- und her schiebt. Todlangweilige Unterforderung für einen Mann der Taten, der noch vor kurzem unter dem Pseudonym Mr. Incredible ein Superheld mit Mut und Mumm war. Auch seine unglaublich talentierte Familie kann ihn nicht trösten. Helen Parr, die einst als Elastigirl in die Geschichte der Superhelden einging, ist hauptsächlich damit beschäftigt, sich um ihre pubertierende Tochter Violetta und ihren hyperaktiven Sohn Flash zu kümmern, die ihre eigenen Superkräfte - Violetta kann sich unsichtbar machen und sich und andere mit einem unsichtbaren Kraftfeld schützen, Flash läuft gerne allen mit Super-Geschwindigkeit davon - erst noch beherrschen lernen müssen. Nur Baby Jack-Jack scheint ganz normal zu sein, macht aber nicht weniger Arbeit. So sieht sich Mr. Incredible seufzend dabei zu, wie er immer dicker wird und wie zugleich seine Superkräfte einrosten...

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Literarisches Lernen im Anfangsunterricht
€ 19.80 *
ggf. zzgl. Versand

Im Deutschunterricht der ersten beiden Schuljahre geht es zum einen um den Erwerb der Lesekompetenz, zum anderen um die Entwicklung der Lesemotivation. Wiederholt ist in diesem Zusammenhang auf das Problem verwiesen worden, dass die Lesemotivation nicht selten bereits nach kurzer Zeit verebbt, weil die Texte, die im Rahmen des Erstleselehrgangs gelesen werden, weder dem geistigen Entwicklungsstand noch den literarischen Vorerfahrungen der Kinder entsprechen. Bei diesem Problem setzen alle Beiträge des vorliegenden Bandes an, indem sie die Bedeutung des literarischen Lernens im Anfangsunterricht thematisieren und danach fragen, wie sich vorhandene Kompetenzen von Schulanfängern aufgreifen und weiterentwickeln lassen. Damit gehen die Beiträge der Frage nach, wie eine intellektuelle und literarische Unterforderung von Grundschülern mit ihren negativen Folgen für die Lesemotivation durch literarische Lehr- und Lernprozesse verhindert werden kann. Zur Beantwortung dieser zentralen Fragestellung setzen sich die in diesem Band versammelten Beiträge mit folgenden Teilfragen auseinander: 1. Über welche literarischen Kompetenzen verfügen Vorschulkinder in aller Regel selbst dann, wenn sie in Elternhäusern aufwachsen, die der Buchkultur fern stehen? 2. Welche dieser Kompetenzen lassen sich auf die Re zeption von auditiven und audiovi su el-len Medien zurückführen, welche auf das freie Rollenspiel, das Vorlesen, Bild betrach ten, das mündliche Erzählen, welche auf Wort- und Lautspielereien? 3. Wie lassen sich die verschiedenen Kompetenzen aufgreifen und weiterentwickeln? Der Band verbindet theoretische Reflexionen mit empirischen Befunden und unterrichtspraktischen Entwürfen für die Arbeit im Deutschunterricht der ersten beiden Schuljahre. Er richtet sich damit an Studierende und Lehrende in Schulen, Fachhochschulen und Universitäten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Disney/Pixar - Die unglaubliche Space Collectio...
€ 29.99 *
zzgl. € 4.99 Versand

Die Monster AG Zum ersten Mal wird verraten, wie Monster wirklich sind. Und es ist kaum zu glauben: Da gibt es Angsthasen und Draufgänger, Schussel und Streber, Sensibelchen und Schlauköpfe. Die absoluten Superstars in der Monsterwelt sind der riesige, gutmütige Sulley und sein vorlauter, glubschäugiger Assistent Mike. Doch eines Tages ist etwas geschehen, was eigentlich nie, aber auch wirklich nie hätte passieren dürfen: Ein Menschenkind ist in die Monsterwelt gelangt. Sofort gerät dort alles völlig aus den Fugen, denn Kinder gelten in der Monsterwelt als hochgradig giftig! Nur Sulley schließt die kleine Buh in sein großes Herz und setzt alles daran sie wieder in ihr Kinderzimmer zurückzubringen. Aber das ist gar nicht so einfach, und Sulley, Mike und Buh stolpern von einem urkomischen Chaos ins nächste ... Die Unglaublichen Stellen Sie sich vor, Sie seien Superheld. So einer mit einem anschmiegsamen atmungsaktiven, knallbunten Anzug im Kleiderschrank. Ein Kraftstrotz, der auch noch abgefahrene Lederstiefel, samtweiche Handschuhe, einen todschicken Gürtel und eine echt coole Maske trägt. Ein Superheld, der von jedem bewundernde Blicke erntet. Malen Sie sich aus, Sie hätten so unglaubliche Superkräfte, dass Sie jederzeit die Welt retten und die Menschheit vor Unholden schützen könnten - an tausend Orten gleichzeitig, versteht sich. Schneller als das Licht, stärker als ein Baum, nein, ein ganzer Wald, dehnbarer als das flexibelste Gummi wären Sie dann. Was würden Sie alles tun? Genau diese Frage stellt sich auch Bob Parr, als er mal wieder in seinem Job als Versicherungsvertreter Akten auf seinem Schreibtisch hin- und her schiebt. Todlangweilige Unterforderung für einen Mann der Taten, der noch vor kurzem unter dem Pseudonym Mr. Incredible ein Superheld mit Mut und Mumm war. Auch seine unglaublich talentierte Familie kann ihn nicht trösten. Helen Parr, die einst als Elastigirl in die Geschichte der Superhelden einging, ist hauptsächlich damit beschäftigt, sich um ihre pubertierende Tochter Violetta und ihren hyperaktiven Sohn Flash zu kümmern, die ihre eigenen Superkräfte - Violetta kann sich unsichtbar machen und sich und andere mit einem unsichtbaren Kraftfeld schützen, Flash läuft gerne allen mit Super-Geschwindigkeit davon - erst noch beherrschen lernen müssen. Nur Baby Jack-Jack scheint ganz normal zu sein, macht aber nicht weniger Arbeit. So sieht sich Mr. Incredible seufzend dabei zu, wie er immer dicker wird und wie zugleich seine Superkräfte einrosten... WALL-E - Der letzte räumt die Erde auf Was wäre, wenn die Menschheit die verschmutzte Erde verließe, aber vergäße, den letzten Roboter auszuschalten? Das ist die einzigartige Geschichte der neuen intergalaktischen Animationskomödie von Disney und Pixar. Ein kleiner Roboter namens WALLoE kämpft sich tapfer durch die Müllberge, sammelt, sortiert, säubert, räumt auf ... Doch nach all den Jahren alleine auf dieser Welt hat der liebenswerte Kerl einen winzig kleinen Defekt entwickelt: eine Persönlichkeit. WALLoE interessiert sich einfach für alles, ist überaus neugierig - und auch ein kleines bisschen einsam. Bis eines Tages die coole Roboterdame EVE auf der Erde landet und das Leben von WALLoE auf den Kopf stellt. Und ehe er sich versieht, liegen die Zukunft der Erde und das Schicksal der Menschen in WALLoEs Metallhänden ...Bonusmaterial:Die Monster AG: - Exklusiver, brandneuer Kurzfilm ´´Mikes neues Auto´´ - Oscar®-prämierter Kurzfilm ´´Der Vogelschreck´´ - Buhs-Türen-Spiel - Zusätzliche Szenen (OmU) - Gags vom Dreh - Vorschau auf den nächsten Disney/Pixar Film ´´Nemo´´ - Interaktive Menüs - Trailershow Die Unglaublichen: - Audiokommentar der Filmemacher (OmU) - Jack-Jack Superbaby´´: Jack-Jack und seine Babysitterin in einem exklusiven und brandneuen Kurzfilm - Die unglaublichsten und witzigsten Pannen vom Dreh (OmU) - Zusätzliche Szenen und alternativer Anfang - Oscar®-nominierter** Pixar-Kurzfilm ´´Ein Schaf ist von der Wolle´´ - ´´Making Of´´ mit Hintergrundinfos zur Entstehung des Films (OmU) - Geheime Akten der Superhelden - Mr. Incredibles erster Auftritt - Unglaublich viele versteckte Überraschungen (OmU) Wall-E: - Kurzfilm ´´Presto´´ - Der Kampf eines Zauberers mit seinem leidgeprüften Kaninchen. - Kurzfilm ´´BURNoE´´ - Vorschau: WALLoEs Tour durchs Universum - Audiokommentar von Regisseur Andrew Stanton - Feature ´´Sound Design im Animationsfilm´´ - Zusätzliche Szenen

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: Oct 16, 2018
Zum Angebot