Angebote zu "Tyrannei" (9 Treffer)

Die Tyrannei der Arbeit
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Arbeit bestimmt unser ganzes Dasein. Aber warum hat es die Arbeit so leicht, sich in unserem Leben so unverschämt breitzumachen? Warum lassen wir es zu, dass unser eigener Plan vom Glück an die Wand gedrückt wird? Warum sitzen wir der Wahnvorstellung auf, dass es Glück, Erfüllung und Anerkennung nur über Arbeit gibt? Die Glaubensgewissheiten der Leistungsgesellschaft sind inzwischen so fest in die Hirne einbetoniert, dass wir sie bedenkenlos an unsere Kinder weitergeben: Ihr Spiel soll sinnvoll sein, wir ´´fördern´´ sie und merken gar nicht, dass wir ihnen ihre Kindheit nehmen, indem wir sie zu Hoffnungsträgern auf dem Arbeitsmarkt machen. Auf kluge, raffinierte Art hinterfragt Ulrich Renz die Ideologie der Arbeit - ein genussvoller Erkenntnisgewinn, eine leidenschaftliche Gesellschaftskritik. Aber auch ein Anstoß, das eigene Leben zu überdenken: Renz macht Mut und Lust zu einem Rendezvous mit den eigenen Träumen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Die Tyrannei der Arbeit als Buch von Ulrich Renz
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Tyrannei der Arbeit:Wie wir die Herrschaft über unser Leben zurückgewinnen. aktualisierte Neuauflage Ulrich Renz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Die Tyrannei der Arbeit als eBook Download von ...
9,99 €
Angebot
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,99 € / in stock)

Die Tyrannei der Arbeit:Wie wir die Herrschaft über unser Leben zurückgewinnen Ulrich Renz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.07.2018
Zum Angebot
Die Tyrannei der Tugend
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Calvinismus hat die Welt verändert: Sittenstreng, asketisch und bilderfeindlich hat er zur Entstehung des Kapitalismus beigetragen. Volker Reinhardt erzählt anschaulich, wie es dem wortgewaltigen Prediger Johannes Calvin (1509 - 1564) gelungen ist, eine ganze Stadt auf einen rigiden moralischen Kurs einzuschwören und zu einem ´´reformierten Rom´´ zu machen. Vor rund 500 Jahren fand in Genf unter Führung Calvins ein Menschheits-Experiment statt. Sein Ziel war es, zum Ruhme Gottes die Gemeinde im Glauben zusammenzuschweißen und eine neue, strenge Ordnung des Lebens durchzusetzen: ohne Fluchen, Kartenspielen, Bankette und Ehebruch, stattdessen dem Gebet, der Arbeit und der Selbstprüfung gewidmet - unter dem wachsamen Auge der Nachbarn und unter der Aufsicht unermüdlicher Kontrollorgane. Volker Reinhardt zeigt, mit welchen Methoden der Überzeugung, aber auch der Abschreckung dieser Versuch einer umfassenden Disziplinierung schließlich gelungen ist. Und er macht deutlich, welche elementaren Entwicklungen von Genf ausgingen, die die Welt bewegten und sie - in Europa und den USA - bis heute prägen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Gegen Vaters Wille (eBook, ePUB)
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 17-jährige Ryan ist ein Einzelgänger, der auf der Farm seiner Familie arbeiten muss - ob er will oder nicht. Mitten im Kampf gegen die Tyrannei seines Vaters taucht plötzlich Leon auf, der mit seiner Familie von London in die amerikanische Kleinstadt Mountain Creek gezogen ist. Von der ersten Sekunde an ist er fasziniert von der Ausstrahlung des Engländers, kann und will sich ihr nicht entziehen, doch Leon führte einen inneren Kampf gegen seine Gefühle, die er für Ryan hegt. Für ihn ist das alles nicht normal. Man verliebt sich nicht einfach in den neuen, besten Freund. Während Ryan versucht, dies zu akzeptieren, fährt sein Vater ganz neue Methoden auf, um ihn zu unterdrücken. Doch er hat nicht mit dem Kampfeswillen seines Sohnes gerechnet, wenn es darum ging, das wenige zu schützen, was ihm im Leben etwas bedeutet. Und auch wenn er sich nicht sicher über die Konsequenzen ist, beschließt Ryan seinen Kopf durchzusetzen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Der bolschewistische Mythos
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Ich war durch die Grausamkeiten der Tyrannei des Zaren verzaubert; das Klirren der Ketten der Sklaven hallte in meinem Bewusstsein wider und ich hörte das Rauschen des sich aus den Tiefen nähernden Sturms. Dann folgte plötzlicher Donner von Kanonen, Stöhnen von Verletzten und Sterbenden im Gemetzel der Welt, gefolgt vom Blitz der Rebellion und des Triumphes der Revolution. Ich durchlebte die vollständige Skala des großen Kampfes innerhalb der zwei Stunden der Vorstellung und ich war zutiefst gerührt. Aber die riesige Zuschauermenge blieb ruhig, nicht ein Zeichen der Annerkennung wurde offenkundig. ´´War es die Apathie des nordischen Temperaments?´´, überlegte ich. Plötzlich hörte ich in meiner Nähe einen jungen Arbeiter sagen: ´´Was hat das alles für einen Nutzen! Ich würde gern wissen, was wir erhalten haben.´´ - Alexander Berkman, 1. Mai 1920 -

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
High-Rise
17,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Psychiater Dr. Robert Laing wohnt in einem hochtechnisierten Hochhaus mit 40 Stockwerken, das seinen Bewohnern den größten Komfort verspricht: Alles ist hier vorhanden, vom Supermarkt über Swimming-Pools bis zu Kindergärten, so dass die gutsituierten Bewohner das Haus nur noch zur Arbeit verlassen müssen. Eine perfekt scheinende ´´Gated Community´´ für die Mittelklasse. Allerdings sind die Etagen sowie die Parkplätze nach Einkommen und Status geordnet. Laing macht nicht nur die Bekanntschaft des Fernsehjournalisten Richard Wilder, der im zweiten Stock wohnt, sondern auch die des Architekten und Schöpfers des Hochhauses, Anthony Royal, der über allen ganz oben residiert. Nachdem im Hochhaus nach und nach bestimmte Funktionen ausfallen, Aufzüge blockieren, die Müllschlucker ihren Dienst versagen, kommt es zu Konflikten zwischen den Parteien und den drei Protagonisten. Eine immer offenere Tyrannei tritt zu Tage und jeder gibt sich in der entstehenden Anarchie seinen Perversionen und Obsessionen hin. Keiner verlässt mehr das Haus, und die Zustände eskalieren in sinnloser Zerstörungswut...

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Das private Leben der Impressionisten
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Manet, Monet, Pissarro, Cézanne, Renoir, Degas, Sisley, Berthe Morisot und Mary Cassatt - von ihren Zeitgenossen als Irre gebrandmarkt - erfanden in der Geburtsstunde der Fotografie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Malerei neu. Heute genießen die Künstler, deren Gemälde eine einzigartige Atmosphäre hervorrufen, Weltruhm: träge, lichtdurchflutete Landschaften, Arbeiter, die an ihrem freien Tag feiern und tanzen, Bars und beleuchtete Straßenzüge, der Strand von Trouville. Wir alle kennen die Bilder - aber kennen wir das Leben der Impressionisten? In bewegenden Geschichten schildert Sue Roe, wie sich die wichtigsten Vertreter der Gruppe in Paris trafen, wie sie lebten und über 20 Jahre eng zusammenarbeiteten. Sie malten im Freien, trafen sich in Cafés, unterstützten sich und teilten emotionale wie finanzielle Schwierigkeiten. Sie trotzten den Regeln der Akademie, organisierten Ausstellungen, rebellierten gegen künstlerische Vorurteile, moralische Tyrannei und eine soziale Hierarchie. Ihre Eltern wandten sich von ihnen ab, die Lebensverhältnisse der Impressionisten waren unbeständig und prekär. Die Männer heirateten Dienstmädchen, Modelle oder Blumenverkäuferinnen. Obwohl sich ihre Gemälde heute für Millionen verkaufen, waren sie zu Lebzeiten kaum in der Lage, ihre Familien zu ernähren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Alter - Schicksal oder Gnade? (eBook, PDF)
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Weltweit stehen Gesellschaften heute vor der Herausforderung des demographischen Wandels. Die so genannte Überalterung der Gesellschaft verlangt nach einer Neubesinnung auf das Verständnis der Lebensphase des Alters. Noch wird die Zugehörigkeit des Alters zum Leben weitgehend verdrängt. Alter gilt als defizitäres Minderleben. Der Reichtum einer ganzen Lebensphase wird damit verspielt, Alter wird als »uneigentliches Leben« abgewertet. Der Gegensatz zwischen Leben und Alter wird verstärkt durch die gesellschaftliche Ausgrenzung der Alten aus dem Berufs- und Produktionsprozess sowie durch die gleichzeitige Beurteilung alter Menschen nach den Maßstäben der Arbeits- und Leistungsgesellschaft. Alte Menschen gelten als nicht mehr produktiv und leistungsfähig. Sie sind die »Generation-Nicht-Mehr«. Das ist ihr Schicksal. Gerontologen propagieren Produktivität als Heilmittel gegen die finanziellen Belastungen durch die Alten und gegen den Abbau individueller Kräfte im Alter. Wer produktiv ist, lebt besser und länger. Auch im Alter darf aber die Tyrannei von Erfolg und Gelingen nicht beherrschend werden.Die christliche Tradition enthält ein Verständnis des Lebens, das allen Menschen Lebensspielräume auch jenseits des Berufslebens eröffnet. Leben ist nicht nur Leistung, Leben-Müssen, sondern auch Leben-Dürfen.Alter ist Schicksal mit vielen Beschwerlichkeiten und dennoch zugleich Gnade, Leben, das sich als Geschenk ohne Bedingungen erschließen kann. Man kann sich eine altersintegrierte Gesellschaft vorstellen, in der Leben im Kontext des Realismus der Barmherzigkeit verstanden wird. Erbarmen gewährt Raum und Zeit vor aller Leistung. Gottes Geschichte trägt menschliches Leben in allen Stadien und in allen Phasen von Kraft oder Schwäche vom ersten bis zum letzten Atemzug.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot