Angebote zu "Töchter" (769 Treffer)

Töchter
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Adolph (* 19. Mai 1869 in Wien, 22. November 1931 ebenda) war ein österreichischer Schriftsteller. Adolph arbeitete zunächst als Malergehilfe und war ab 1901 als Kanzleigehilfe in der Verwaltung des Wiener Allgemeinen Krankenhauses tätig, wo er es bis zum Adjunkt brachte. Mit Schackerl erzielte er 1912 seinen ersten literarischen Erfolg. Daneben war er ständiger Mitarbeiter der Wiener Arbeiter-Zeitung. Karl Adolph schilderte in Romanen und Skizzen das Leben von Proletariern und Kleinbürgern der Wiener Vorstädte in naturalistischer Darstellung. 1914 erhielt er den Bauernfeld-Preis. (Auszug aus Wikipedia)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Sarahs Töchter
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach einem Pogrom im zaristischen Russland emigriert die junge Chawa, Tochter eines Rabbi, nach New York. Dort begegnet sie Gutke wieder, der Hebamme aus der alten Heimat, die ihr viele Jahre zuvor auf die Welt geholfen hat. Gutke lebt mit der erfolgreichen Bankerin Dovida zusammen, die als Mann durchs Leben geht und entsprechende Freiheiten genießt. Chawa baut sich eine neue Existenz auf. Sie findet Arbeit in einer Buchbinderei. Und verliebt sich in die stille Näherin Rose, die ihre Gefühle erwidert. In der Neuen Welt sind die Einwanderinnen vor Verfolgung sicher, doch auch dort sind die Straßen nicht mit Gold gepflastert ... »Sarahs Töchter« ist ein berührender Roman, der auf faszinierende Weise die Geschichte jüdischer Lesben erzählt. Elana Dykewomon, Jahrgang 1949, geboren und aufgewachsen in New York und Puerto Rico als Tochter einer Bibliothekarin und eines Anwalts, lebt heute in Oakland, Kalifornien. Sie war langjährige Herausgeberin der feministischen Zeitschrift »Sinister Wisdom« und unterrichtete am English Department der San Francisco State University. Ihr erster Roman, »Riverfinger Woman«, erschien noch unter ihrem Geburtsnamen Nachman, den sie 1981 zu Dykewomon änderte. Elana Dykewomon ist Autorin mehrerer Romane und Lyrikbände sowie zahlreicher Erzählungen. »Sarahs Töchter« ist ihr bislang einziger Roman, der auf Deutsch vorliegt. Er wurde mit dem renommierten Lambda Literary Award ausgezeichnet sowie mit dem Publishing Triangle Award.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Töchter einer neuen Zeit
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jahrgang 1900. Einer der geburtenstärksten Jahrgänge. Und eine Generation Frauen, die gleich zwei Weltkriege durchleben musste. Eine von ihnen ist Henny Godhusen. Voller Lebensfreude stürzt sie sich im April 1919 in die Ausbildung zur Hebamme. Endlich ist der Erste Weltkrieg vorbei, und Henny ist sich sicher: Die dunklen Jahre liegen hinter ihr. Die Frauenklinik Finkenau an der Grenze zwischen den Hamburger Stadtteilen Barmbek und Uhlenhorst ist eine der modernsten Entbindungsanstalten des Landes. Henny liebt die Klinik und das lebhafte Viertel an der Alster. Hier kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen, Bürger und Arbeiter, Arm und Reich. Doch vor allem sind es drei Frauen, die Henny auf ihrem Lebensweg begleiten werden: Ida wohnt in einem der herrschaftlichen Häuser am Hofweg und weiß nicht viel vom Leben jenseits der Beletage. Hennys Kollegin Käthe dagegen stammt aus einfachen Verhältnissen und unterstützt die Kommunisten. Und Lina führt als alleinstehende Lehrerin ein unkonventionelles Leben. Die vier Frauen teilen Höhen und Tiefen miteinander. Persönliche Schicksalsschläge und die Verwerfungen der Weltpolitik, vor allem der Aufstieg der Nationalsozialisten und der drohende Zweite Weltkrieg, erschüttern immer wieder die Suche nach dem kleinen Glück. «Töchter einer neuen Zeit» ist der Auftakt einer Trilogie, die diese vier Frauen, ihre Kinder und Enkelkinder durch das 20. Jahrhundert begleitet. Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf als Tochter des Komponisten Heinz Korn geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin u.a. für den «Stern». Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Ein Vater und seine Tochter - Roman
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jean-Antoine About ist der wenig präsentable Held dieser großen kleinen Erzählung, und sein Name ist Programm: Er ist à bout, am Ende, fertig mit sich und der Welt. Oder zumindest fast; denn als eines Tages ein Telegramm seiner vor vielen Jahren verstoßenen Tochter Edmonde eintrifft, schöpft der verwahrloste alte Mann Hoffnung auf ein gemeinsames Leben, auf Liebe und Vergebung. Er lässt sein Leben Revue passieren: seine jungen Jahre, in denen er Außergewöhnliches zu vollbringen hoffte, seine Ehe mit der wesentlich jüngeren Marthe, seine Hingabe an sein einziges Kind, die Tochter Edmonde - eine Geschichte des Scheiterns. Und dann kommt die Tochter zurück. Wiederum geht der Protagonist à bout, bis zum Äußersten. Emmanuel Bove ist längst kein Geheimtipp mehr. Wem es gelingt, dieses große Stück Literatur in die Hände zu bekommen, der wird es entdecken - empfinden - und sich verlieben. [Quelle: Julia Franck, tip] Zum Weiterlesen: Emmanuel Bove. Eine Biographie von Raymond Cousse und Jean-Luc Bitton ISBN 9783860347096 1898 als Sohn eines russischen Lebemanns und eines Luxemburger Dienstmädchens in Paris geboren, schlug sich Emmanuel Bove mit verschiedenen Arbeiten durch, bevor er als Journalist und Schriftsteller sein Auskommen fand. Mit seinem Erstling Meine Freunde hatte er einen überwältigenden Erfolg, dem innerhalb von zwei Jahrzehnten 23 Romane und über 30 Erzählungen folgten. Nach seinem Tod 1945 gerieten der Autor und sein gewaltiges ?uvre in Vergessenheit, bis er in den siebziger Jahren in Frankreich und in den achtziger Jahren durch Peter Handke für den deutschsprachigen Raum wiederentdeckt wurde. Heute gilt Emmanuel Bove als Klassiker der Moderne.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Tochter des Schmieds - Tagebuchroman
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Heuernte vor 80 Jahren-eine Momentaufnahme, hatte bei aller harter Arbeit der Bauern auch schöne und lustige Momente. Lieselotte wird beinahe auf der Heufuhre geboren. Die jungen, frisch verheirateten Großeltern kommen in Polen auf dem Gut Brody im Juni 1906 an und finden eine Heimat. Ihre 9 Kinder werden geboren, Lieselottes Vater ist der Älteste. Die wundersame Dorothea ist eine Tante aus der Kindheit und Jugendzeit der Mutter um 1920. Sie ist etwas wunderlich, kann Tote sehen und mit ihnen reden. Im Gedicht Das Dorf im Jahr 1945 wird die Hoffnung genährt, der Krieg möge enden und die Menschen wieder ihrer Arbeit nachgehen. Lieselottes Vater ist ein Heimkehrer. Er berichtet von der Kriegsgefangenschaft in der Sowjetunion. Das Gedicht Zu mir selbst-Lieselotteist eine Einführung zu Lieselottes Leben in ihrem Heimatort Berndorf als Kind. Ein Schlachtfest in Berndorf um 1960 wird beschrieben, und der Hof einer Flüchtlingsfamilie als Neubauern nach 1945 gezeigt. Die schöne Zeit im Erntekindergarten und das Einkaufen auf dem Dorfvon 1950, von der kleinen Lieselotte aus beschrieben, die noch nicht zur Schule ging. Das Gedicht Sonntagmorgenzeigt die Armut der Familie. Das Dorfleben in Frohsinn und Trauer hat zahlreiche Facetten.Die Dorfgeschichte, zu der schließlich auch die Schule gehört, hat ihren Höhepunkt, als Lieselotte zur Schule geht. Die 3 Brüder und das Zusammenleben der Familie werden in den Geschichten Die Gänseliese und Klaus der Unglücksrabe, Die Großen, Unsere Großeltern und Landarbeit beschrieben. Lieselotte zeigt die Entwicklung zum Erwachsenwerden in Erste Liebe, Studierenund Letzter Weg. Lieselotte Maria Schattenberg Im Jahr 1949 geboren; aufgewachsen auf einem Bauernhof der Nachkriegszeit. Von 1968 bis 1972 Lehrerstudium, dann bis 2014 als Lehrerin in Brandenburg und Potsdam tätig. Hobbys: die Malerei, Literatur, Geschichtsforschung. Im Jahr 2009 Veröffentlichung der Dorfchronik des Heimatortes. Seit 1994 Hobbymalerin mit zahlreichen Ausstellungen. Betreiben eines privaten Literaturcafe seit 2010. Schreiben eines biografischen Romans.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die McCloud-Töchter - eBundle
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

OH, MANDY Endlich wieder in Jesses Armen liegen, geküsst, geliebt werden! Als Teenager hat Mandy McCloud das von Herzen genossen. Nach Jahren aber muss sie dem reichen Rancher nun gestehen, dass sie ein Kind von ihm hat. Wird er darüber glücklich sein - oder sie nie wiedersehen wollen? ICH WILL DICH UND DEINE KÜSSE Der berauschende Kuss, mit dem Nash Samanthas glühende Leidenschaft weckt, lässt sie ihre Zurückhaltung vergessen. Durch ein früheres Albtraum-Erlebnis hat die junge Tierärztin bisher nur Angst vor den Männern und vor Sex gehabt. Aber der breitschultrige Grundstücksmakler Nash ist so einfühlsam, dass sie ihm bedingungslos vertraut. Doch nach der Leidenschaft der Nacht folgt die Realität des Tages: Samantha liebt das Landleben, Nash dagegen lehnt es ab. Deshalb werden sie sich nie wirklich verstehen können, fürchtet Samantha. Oder ist ihre Liebe stark genug, um alle Probleme zu besiegen? MEIN SÜßER BLONDER ENGEL Ihre blonden langen Haare wehen im Abendwind - John Lee kann kaum den Blick von der faszinierenden Meredith abwenden. Er möchte sie glücklich machen. Aber das wird schwierig. Meredith hat gerade ihr Kind verloren - nach einer neuen Liebe steht ihr sicher nicht der Sinn ... DU WEIßT DOCH, WAS ICH WILL Beim Renovieren von Alaynas Waisenhaus packt Jack begeistert mit an. Harte Arbeit kann ihn nicht schrecken, tiefe Gefühle dagegen schon. Nach traurigen Erfahrungen hat er sein Herz fest verschlossen - für immer. Es sei denn, Alayna findet den richtigen Schlüssel ... SAG JA ZUR LIEBE Heiraten muss ansteckend sein fürchtet Travis. Oder warum hat er sich bei der Hochzeitsfeier seines Bruders sofort in die bezaubernde Lacey verliebt? Ein bisschen unverbindlicher Sex hier und da war Travis immer genug. Aber Lacey weckt erschreckend tiefe Gefühle in ihm...

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Goethes Die Natürliche Tochter. Eine ganzheitli...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 2,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Germanistisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Bewundert viel und viel gescholten - dieser Vers, der akteinleitend im Faust II zu lesen ist, kann mühelos auf Goethes Drama Die natürliche Tochter übertragen werden. Denn sowohl Ablehnung und vernichtenden Kritik als auch Bewunderung und kritische Würdigung waren und sind die Antworten auf dieses Werk, damals und heute. Die Meinungen und Deutungen polarisieren in einer fast schon absurden Weise, die Natürliche Tochter gilt gleichzeitig als der Höhepunkt in Goethes dramatischem Schaffen - und damit ist keineswegs lediglich der höchste Punkt, der Endpunkt gemeint - aber auch als das Schmerzenskind unter seinen theatralischen Hervorbringungen. Bei der Betrachtung des Dramas muss man sich zunächst zwei wichtige Aspekte vor Augen führen. Zum einen ist der historische Kontext für die Deutung des Stücks signifikant, zum anderen sollte beachtet werden, dass dieses Werk zunächst von Goethe als ein Teil einer Trilogie angedacht und auch so entworfen wurde - es kam jedoch nicht zu einer Fertigstellung, es existiert nur der eine Teil. Zu der geplanten Fortsetzung sind lediglich Entwürfe und unvollständige Aufzeichnungen von Goethe erhalten geblieben. Die unterschiedlichen und zum Teil auch widersprüchlichen Meinungen und Aussagen über dieses Drama - sowohl in der damaligen als auch in der heutigen Zeit - waren und sind durch diese zwei Aspekte bestimmt. Doch gerade diese Gesichtspunkte regen dazu an, das Drama zu lesen und zu deuten. Eine von Goethe selbst nur indirekt auf das Drama bezogene Aussage, in seinem Drama die Französische Revolution in ihren Ursachen und Folgen dichterisch [...] gewältigen zu wollen, drängte die Forschungsansätze zur Deutung der Natürlichen Tochter in eine Ecke, von der aus sie das Werk zu beurteilen suchten. Tatsächlich kann man das Drama nicht völlig aus diesem Kontext herausgelöst betrachtet, dieser sollte den Versuch einer Deutung jedoch auch nicht vollends bestimmen. Der Titel des Dramas lautet Die Natürliche Tochter, ich werde in der vorliegenden Arbeit jedoch einige Male den verkürzten Titel Natürliche Tochter (o.ä.) verwenden, um eine flüssige Lesbarkeit zu gewähren. Auch die vorliegende Arbeit unternimmt nicht den Versuch, das Drama aus dem historischen Zusammenhang zu lösen. Es soll jedoch untersucht werden, auf welche Art und Weise Goethes Intention von ihm umgesetzt wurde und welche Schlussfolgerungen daraus gezogen werden können. Welches Ziel verfolgte Goethe mit diesem Drama? [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die Vater-Tochter-Beziehung in Barbara Honigman...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Germanistik), Veranstaltung: Fremde Heimat, Sprache: Deutsch, Abstract: In Barbara Honigmanns Leben spielt(e) ihr Vater eine wesentliche Rolle und hat sie gewiss auch geprägt. Mit seinem Tod war er nicht nur der Anlass des autobiografischen Romans Eine Liebe aus nichts, sondern die Vaterfigur bedeutet auch für die Protagonistin ihrer Erzählung und deren Definition von Heimat und Identität sehr viel. In Honigmanns Werk verbinden sich Autobiografie, Familiengenealogie und Romanfiktion [...] zu einer Identitätserzählung, in welcher die Themen von Erwartung und Enttäuschung, vom Hoffen auf ein neues Leben, in dem alte Wünsche begraben werden, von Erinnerungen und Sehnsüchten variiert werden. Reichart beschreibt Barbara Honigmanns Roman als eine wehmütige Geschichte vom Wegfahren ohne Ankommen und Zurückkommen ohne Wiederkommen, vom Weglaufen, das in Wahrheit ein Hinterherlaufen ist. Die Protagonistin reist von Zuhause weg, um ihrem Vater zu entfliehen, und läuft ihm und seiner Vergangenheit doch hinterher. Die autobiografisch geprägte Ich-Erzählung folgt zwar keiner Chronologie und scheint fast assoziativ, ist aber dennoch nicht beliebig angeordnet. Es findet sich eine Mischung aus verschiedenen miteinander verwobenen Erzählsträngen: Der Tod und die Beerdigung des Vaters in Weimar (der Rahmen des Romans), das Leben der Erzählerin in Paris und Erinnerungen an ihre Kindheit und Jugend und Zeit im Theater in Berlin und an die Geschichte(n) des Vaters bzw. ihrer Eltern wechseln sich ab und ergänzen einander. Der Roman, der den Vater und die schwierige Beziehung zu ihm auf fast jeder Seite thematisiert, zeigt, dass Väter einen großen Einfluss auf die Persönlichkeit und das berufliche sowie private Leben ihrer Töchter haben. Wenn das Verhältnis zum Vater gestört ist, kann dies negative Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl, auf Beziehungen zu anderen und die Wahrnehmung von Heimat und Identität haben. Für die Analyse des als Vaterbuch bezeichneten Romans stellen sich vor diesem Hintergrund einige Fragen: Wie gestaltet sich der Einfluss des Vaters auf das Leben, Denken und Fühlen der Erzählerin? Welche Beziehung hat sie zu ihm? Wie hängen der Vater und die Suche nach Heimat und Identität der Protagonistin zusammen? Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die im Roman dargestellte ambivalente Vater-Tochter-Beziehung anhand der oben aufgeführten Fragen zu analysieren und dabei vor allem deren Auswirkungen auf die Heimat(losigkeit) und die Identität(ssuche) der Protagonistin einzugehen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Was Mütter ihren Töchtern wirklich sagen sollten
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch geht es um liebevolle und Mut machende Zitate für Ihre heranwachsende Tochter. Wenn Sie ihr etwas wirklich Wichtiges für ihr Leben mitgeben wollen, dann werden Sie in diesem Buch Weisheiten finden, für die sie Sie noch mehr lieben wird! Ein kleiner Auszug davon: Sagen Sie ihr, dass sie das wichtigste Projekt ist an dem sie jemals arbeiten wird, und das Probleme niemals Stopp Schilder, sondern einfach nur Wegweiser sind! Und es wird ihr zudem beim Heranwachsen helfen, wenn Sie ihr beibringen Du fängst mehr Fliegen mit Honig als mit Essig! L. Loewenstein wurde 1968 in Deutschland geboren. Sie lebte in den USA, Kanada, England, Mallorca, Australien, Skandinavien und der Schweiz. In diesen Ländern absolvierte sie einige Studiengänge und arbeitete in den unterschiedlichsten Berufen. Ihre große Leidenschaft aber ist und bleibt das Schreiben! Momentan wohnt und arbeitet sie in München an mehreren spannenden Buchprojekten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Töchter der Sechs - Welten-Nebel Band I
2,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Kind, das in einer stürmischen Nacht an die Küste Cytrias gespült wird und das Jahre später für eine schier unglaubliche Enthüllung sorgt: Als während des Rituals zur Wintersonnenwende plötzlich fremdartige Zeichen auf dem Heiligen Würfel erscheinen, setzt die Oberpriesterin Yerina alles daran, dieses Zeichen der Götter zu entschlüsseln. Was dabei offenbar wird, wird Cytria für immer verändern. Ein junger Gelehrter, eine Priesterin und eine Schiffbauerin machen sich auf Geheiß der Götter auf zu einer Reise ins Ungewisse. Neben vielen Gefahren müssen sie sich auch ihren eigenen Ängsten und Unsicherheiten stellen, um ihre Aufgabe erfüllen zu können. Töchter der Sechs bildet den Auftakt der Welten-Nebel-Tetralogie Anja Buchmann *1985. Mit großer Leidenschaft schreibt sie Fantasyromane und Kurzgeschichten. Der Wunsch nach schreiberischer Fortentwicklung lässt sie sich immer wieder an neuen Genres versuchen, auch wenn Fantasy den klaren Schwerpunkt der Arbeit darstellt. Einen Überblick über das gesamte Schaffen bieten anjabuchmann.de sowie facebook/AutorinAnjaBuchmann.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot