Angebote zu "Gesundheitspolitik" (83 Treffer)

Betriebliche Gesundheitspolitik
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesundheit ist, gemeinsam mit Bildung und Qualifikation, zentrale Voraussetzung hoher Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Dies veranlasst eine stetig wachsende Zahl von Unternehmen zur Formulierung einer Betrieblichen Gesundheitspolitik und ihrer Umsetzung mit Hilfe eines systematischen, nachhaltig wirksamen Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Die zweite, völlig überarbeitete Auflage des Buches beschäftigt sich mit den Herausforderungen und Zielen, mit den wissenschaftlichen Grundlagen und Optionen Betrieblicher Gesundheitspolitik. Weitere Themen sind Standards und wichtige Einzelthemen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements wie z. B. Mitarbeiterbefragungen und Kennzahlenentwicklung. Im Zentrum stehen die Arbeits- und Organisationsbedingungen, ihre Diagnose und gesundheitsförderliche Gestaltung. Zentrale Konzepte sind dabei Führung, Sozialkapital, Sinnhaftigkeit und Kontrollierbarkeit der Arbeit sowie Mitarbeiterorientierung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.12.2017
Zum Angebot
Arbeit und Gesundheit im Konflikt
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Arbeit und Gesundheit sind im Konflikt, wenn die Anforderungen aus dem Arbeitsalltag und die Ressourcen zu ihrer Bewältigung nicht zusammenpassen. Die steigenden Leistungsanforderungen verlangen den Beschäftigten viel ab - immer öfter zu viel: Dann sehen viele nur noch die Möglichkeit, Raubbau an den eigenen Ressourcen zu betreiben; Überlastung und Erschöpfung sind die Folgen. Es ist offenkundig, dass herkömmlicher Arbeits-/Gesundheitsschutz und betriebliche Gesundheitsförderung nicht mehr ausreichen, dieser Tendenz entgegenzuwirken. Wer die Problematik effektiv bearbeiten will, muss sich auch mit der betrieblichen Leistungspolitik auseinandersetzen. Die Beiträge in diesem Buch greifen in diesem Sinne zahlreiche Facetten des Konflikts zwischen Arbeit und Gesundheit auf und analysieren verschiedene betriebliche, branchenbezogene und gesamtgesellschaftliche Konstellationen, in denen sich dieser Konflikt manifestiert. Die Autor/inn/en skizzieren die Grundlagen und Bausteine eines ´´partizipativen Gesundheitsmanagements´´, in dem Leistungs- und Gesundheitspolitik systematisch aufeinander bezogen und Beschäftigte zu Experten ihrer eigenen Gesundheit werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.12.2017
Zum Angebot
Sucht und Burnout im Betrieb
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Suchterkrankungen und der Alkoholismus im Besonderen sind nicht nur ein Problem von gesundheitspolitischer Bedeutung, sondern belasten auch das Arbeitsverhältnis. Dabei reicht das Spektrum von stoffgebundener (Alkohol, Drogen, Medikamente) bis hin zu nicht stoffgebundener Sucht (Spielsucht, Essstörungen etc.). In den letzten Jahren hinzugekommen ist die stetig steigende Zahl von Burnout-Syndromen und anderen psychischen Erkrankungen. Betroffen sind Menschen in allen Lebensbereichen, dennoch ist das Thema ´´Burnout am Arbeitsplatz´´ das Bedeutsamste. In der Öffentlichkeit gelten zahlreiche Kampagnen dem Kampf gegen Drogen, und Burnout ist zum Modethema der Medien geworden. Arbeitgeber dagegen sind oft verunsichert, wie sie mit betroffenen Mitarbeitern umgehen sollen. Hier setzt das Buch an und dient als Handlungsleitfaden für präventive Maßnahmen, mögliche Hilfestellungen bis hin zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Tagespflege betreiben
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesundheitspolitische Veränderungen stellen Tagespflege-Einrichtungen vor neue Herausforderungen.Udo Winter analysiert die Situation, stellt Konsequenzen und Chancen aus dem Pflege-Stärkungsgesetz vor: - Wie wirkt sich das PSG II auf den Personalschlüssel aus? - Sind Gäste aller Pflegegruppen aufzunehmen? - Oder sind Tagespflege-Einrichtungen mit neuen Schwerpunkten erforderlich? Neben konzeptionellen Fragen vermittelt Udo Winter die Grundlagen für den Betrieb einer Tagespflege-Einrichtung. Von Organisation, Personalplanung, Belegungsmanagement bis zur Öffentlichkeitsarbeit. Schwerpunktthemen sind: - Bedeutung und Perspektiven - Tagespflege und das Pflegestärkungsgesetz - Grundlagen - von personellen bis zu gesetzlichen Anforderungen - Wirtschaftliche Grundlagen des Betriebes einer Tagespflege - Außendarstellung

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Zukunftsfähige betriebliche Gesundheitspolitik ...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur eine hohe Wirtschaftsleistung sichert Lebensqualität und Wohlstand in Deutschland. Bleiben die sozialen und humanen Anforderungen der Arbeitswelt jedoch im Rahmen der betrieblichen Gesundheitspolitik unberücksichtigt, muss mit einer Verschlechterung von Gesundheit und Leistungskraft der Erwerbstätigen gerechnet werden. Um das zu verhindern, bedarf es innovativer Ansätze für eine Zukunftsfähige betriebliche Gesundheitspolitik. Dieses Buch fasst die Ergebnisse der Expertenkommission von Bertelsmann Stiftung und Hans-Böckler-Stiftung zusammen: Es legt den Handlungsbedarf offen und gibt Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Gesundheitspolitische Reformvorschläge in Deuts...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,0, Hochschule Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Schon Oscar Wilde vertrat die Meinung: Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben. Gesundheit kann in der Tat als das wichtigste Gut im Leben eines Menschen betrachtet werden. Nur so lange sie gesichert ist, können wir unbeschwert am sozialen Leben teilhaben. Im internationalen Vergleich können die Rahmenbedingungen der Gesundheitsvorsorge und Krankenbehandlung in Deutschland als besonders hoch eingeschätzt werden. Doch aktuell läuft das stabile System Gefahr zu kippen. Stark ansteigende Beiträge und Kosten haben die Gesundheitspolitik in den letzten Jahren zum Mittelpunkt wichtiger politischer Debatten gemacht. Sogar von Kostenexplosionen berichtet die Presse. Die Kostensteigerungen könnten nur durch steigende Beitragssätze abgefangen werden, doch dies hätte möglicherweise fatale Folgen für den Arbeitsmarkt. Auch wenn Gesundheit das wichtigste Gut im Leben des Menschen ist, so muss das Gesundheitssystem innerhalb eines Sozialstaates gleichzeitig finanzierbar und wettbewerbsfähig bleiben. Im ersten Teil dieser Arbeit wird die anhaltende Notwendigkeit einer Gesundheitsreform erläutert. Dazu werden aktuelle gesundheitspolitische Probleme und Herausforderungen betrachtet. Im Hauptteil wird der Fokus auf den Reformvorschlag der Bürgerversicherung gelegt. Ziel soll es sein, ein Grundverständnis über den einnahmeseitigen Stellhebel der Politik zu geben, nicht einzelne politische Ausgestaltungsmöglichkeiten detailliert zu erörtern. Da der Reformvorschlag zur Bürgerversicherung von der Rürup-Kommission 2003 erfolgte, bildet das Jahr 2003 Basis für nachfolgende Betrachtungen. Ist die Bürgerversicherung ein geeignetes Konzept, um Krankenversicherungsbeiträge nachhaltig zu senken und welche Auswirkungen hätte sie für die deutschen Bürger? Um die Forschungsfrage umfassend beantworten zu können, soll abschließend eine kritische Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Bürgerversicherung erfolgen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Präventionsgesetz. Das gesundheitsökonomische D...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,3, Universität Bayreuth, Sprache: Deutsch, Abstract: Aus gesundheitsökonomischer Perspektive stellt sich die Frage, welche Herausforderungen mit der Prävention verbunden sind und mit welchen Strategien diese vor dem Hintergrund des Präventionsgesetzes (PrävG) überwunden werden können. Diese Aspekte werden im Laufe der Seminararbeit analysiert. Zunächst ist es bedeutsam, einen kurzen Überblick über die zentralen Begrifflichkeiten zu erhalten. Aufgrund dessen werden zunächst relevante Definitionen erläutert sowie die Begründung für staatliches Eingreifen in die Bereiche Prävention und Gesundheits-förderung dargestellt. Anschließend wird das bestehende Präventionspotenzial aufgezeigt und erläutert, welche Aspekte bei der ökonomischen Evaluation entsprechender Maßnahmen zu berücksichtigen sind. Im Hauptteil der Arbeit werden die Herausforderungen der Prävention aus gesundheitsökonomischer Sicht sowie entsprechende Überwindungsstrategien betrachtet. Darüber hinaus wird darauf eingegangen, welche Konsequenzen das ökonomische Dilemma insbesondere für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) als zentraler Kostenträger und Erbringer präventiver und gesundheits-fördernder Leistungen hat. Die steigende Lebenserwartung, die demographische Entwicklung sowie die Zunahme von chronischen Erkrankungen bringen ein erhöhtes Maß an Krankheitsrisiken und Behandlungsbedarf mit sich. Nicht zuletzt deshalb haben sich die Bereiche Gesundheitsförderung und Prävention in den letzten Jahren in gesundheitspolitischen Diskussionen zu zentralen Thematiken entwickelt. Um die Gesundheitsvorsorge zu stärken, hat der Bundestag das Gesetz zur Stärkung der Prävention und Gesundheitsförderung verabschiedet. Sowohl in der Wissenschaft als auch in der Politik wird diskutiert, inwiefern die in den letzten Jahren auf Kuration ausgerichtete Gesundheitsversorgung in der Lage ist, die zukünftigen Herausforderungen zu bewältigen. Ein Großteil der vorherrschenden chronischen Erkrankungen können durch die Stärkung der Gesundheit und die Reduktion der bekannten Risikofaktoren abgewendet oder in einem frühen Stadium erkannt und abgemildert werden. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob die Vorsorge dem Heilen nicht vorzuziehen ist. Vor dem Hintergrund steigender Ausgaben sowie knapper Ressourcen für die Gesundheitsversorgung wird zu-dem häufig über den Aspekt der Kosteneinsparung diskutiert. Ferner sind präventive Maßnahmen mit Hoffnungen auf Effizienzsteigerungen verbunden, weswegen zunehmend ökonomische Evaluationen gefordert werden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Arbeit und Gesundheit: geschlechtergerecht?! al...
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,80 € / in stock)

Arbeit und Gesundheit: geschlechtergerecht?!:Präventive betriebliche Gesundheitspolitik aus der Perspektive von Männern und Frauen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Arbeit und Gesundheit: geschlechtergerecht?!
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Arbeit und Gesundheit: geschlechtergerecht?!Präventive betriebliche Gesundheitspolitik aus der Perspektive von Männern und FrauenTaschenbuchvon Hans-L. EndlEAN: 9783899653878Einband: Kartoniert / BroschiertErscheinungsjahr: 2009Sprache: DeutschS

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Fokus Gesundheitspolitik - Die kommende Legisla...
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Erwartungen, Forderungen, Konzepte Eine große Zahl von Interessengruppen versucht, gesundheitspolitische Entscheidungen der Politik zu begleiten und zu beeinflussen. Alle Akteursgruppen sind mit zum Teil mehreren Interessensvertretungen aktiv und haben ein gemeinsames Ziel: zu ihren Gunsten positiven Einfluss auf die Entscheidungen in der Gesundheitspolitik zu nehmen. Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass sich ein Koalitionspapier durchaus als konsequente Agenda für eine Legislaturperiode eignet. So ist es naheliegend, dass die Interessenvertreter aus dem Gesundheitswesen im Vorfeld von Wahlen ihre Forderungen, Wünsche und Anregungen in Positionspapieren festlegen und sichtbar machen. Dieses einmalige, brandaktuelle Werk untersucht und vergleicht die Positionen der verschiedenen Verbände wie auch der Parteien unmittelbar zur Bundestagswahl 2017. Dabei werden die Forderungskataloge der einzelnen Institutionen nicht einfach wiedergegeben, sondern anhand der relevanten Themenfelder bewertet und in Bezug auf Umsetzbarkeit wie auch gesellschaftliche Akzeptanz untersucht. Prof. Dr. rer. pol. Clarissa Kurscheid Studiengangsleiterin für den Studiengang Management von Gesundheitseinrichtungen an der praxisHochschule Köln. Sie ist zudem Geschäftsführerin des Forschungsinstituts für Gesundheits- und Systemgestaltung, FiGuS GmbH. 1989 Ausbildung und praktische Tätigkeit als Physiotherapeutin danach folgte ein Studium in BWL und Gesundheitsökonomie an der Universität zu Köln. Sie promovierte 2005 am Seminar für Sozialpolitik der Universität Köln und war sechs Jahre Studiendekanin an der Hochschule Fresenius. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Versorgungsforschung, alternative Versorgungsformen, Organisation von Gesundheitsbetrieben, Kooperationen und Konflikte in Organisationen. Derzeitige Projekte u.a. eine Untersuchung der sektorenübergreifenden Arzneimitteltherapiesicherheit unter Beachtung der Multimorbidität, Mundgesundheit in Pflegeeinrichtungen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot