Angebote zu "Gesellschaften" (6.051 Treffer)

Soziale Arbeit in gesellschaftlichen Konflikten...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beiträge dieses Bandes fragen im Kontext gesellschaftsanalytischer und gesellschaftspolitischer Analysen nach den Voraussetzungen und Perspektiven Sozialer Arbeit in heutigen gesellschaftlichen Konflikten und Kämpfen. Soziale Arbeit ist in diese Konflikte und Kämpfe eingebunden, da sie in besonderer Weise mit dem Verhältnis von Arbeitsindividuum und Gesellschaft, Prozessen von Gesellschaftsintegration wie auch Normalisierungsstrategien befasst ist. Diese Auseinandersetzungen werden in den historischen und systematischen Überlegungen aufgegriffen mit dem Ziel, Positionsbestimmungen und Perspektiven für eine widerständig orientierte Soziale Arbeit, die an der Etablierung einer demokratischen Gesellschaft mitarbeitet, zu entwickeln. Dr. Rita Braches-Chyrek ist Professorin am Lehrstuhl Sozialpädagogik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Dr. Heinz Sünker ist Professor am Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Warum wir arbeiten - TED Books
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Psychologieprofessor Barry Schwartz findet in seinem TED-Book ?Warum wir arbeiten? eine ganz überraschende, komplexe und eindringliche Antwort auf diese auf den ersten Blick so simple Frage. Er zerstört den Mythos, dass es bei der Arbeit nur ums Geldverdienen gehe und fordert - unterstützt durch zahlreiche Studien und Anekdoten -, dass wir neue Wege finden müssen, um unser Verhältnis zur Arbeit neu zu definieren. Schwartz nimmt uns mit in Krankenhäuser und Friseursalons, Fabriken und Vorstandsetagen und zeigt, welche unterschiedlichen Formen die Arbeit annehmen kann, welche Funktion sie für unsere Kultur innehat und wie jeder von uns seinen eigenen Weg zum Glück am Arbeitsplatz findet. Barry Schwartz ist Psychologe und Professor of Social Theory and Social Action am renommierten Swarthmore College in Pennsylvania. Sein Hauptinteresse gilt dabei den oft verblüffenden Verbindungen zwischen Psychologie und Wirtschaft. Er veröffentlicht regelmäßig Artikel in der »New York Times«, in denen er seine Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Psychologie auf aktuelle Ereignisse anwendet und ist Autor zahlreicher Bücher.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Gesammelte Werke: Anarchistische Schriften + At...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: Gesammelte Werke: Anarchistische Schriften + Atheistische Essays + Politische Werke (Vollständige Ausgaben) ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Johann Most (1846-1906), bekannt auch als John Most, war ein sozialistischer Redakteur, Agitator und Politiker der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP), dann der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands (SAP), bevor er sich schließlich zum Anarchismus bekannte. Er war Herausgeber der Zeitschrift Freiheit. Inhalt: Die Gottlosigkeit Kapital und Arbeit Die Hölle von Blackwells Island Die Gottespest und andere Schriften: Protestantische Finsterlinge Die anarchistischen Kommunisten an das Proletariat Prozeß wider Most Stammt der Mensch vom Affen ab? Die Freie Gesellschaft Die Eigenthumsbestie Zwischen Galgen und Zuchthaus Die Anarchie Der Narrenthurm Der Stimmkasten Der kommunistische Anarchismus Es lebe der Tyrannenmord! Erste Erfahrungen in der Arbeiterbewegung Eine feministische Kritik Die Vegetarianer

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Architekten der Arbeit - Positionen, Entwürfe, ...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frage, wie wir in Zukunft arbeiten werden, beschäftigt wohl jeden, der Arbeit nicht nur als Broterwerb begreift. Arbeit dient längst nicht mehr nur dem Lebensunterhalt, sie ist auch Teil der eigenen Identität. Arbeit soll sich wieder lohnen, Erfüllung bieten und den eigenen Wohlstand ebenso wie den des Landes mehren - ein hoher Anspruch, allzu selten eingelöst. Prekäre und entwürdigende Arbeitsverhältnisse sind auch in Deutschland keine Seltenheit. Das digitale Zeitalter verändert die Arbeitswelt radikal, schafft neue Freiheiten ebenso wie neue Zwänge: Burnout ist auch die Krankheit einer Gesellschaft, in der immer alles möglich sein muss. Sven Rahner wagt mit 18 Gesprächspartnern einen Blick in die Zukunft der Arbeit. Er hat die Architekten einer neuen Arbeitswelt getroffen, die beobachten, planen und gestalten, wie sich unsere Arbeit verändern wird: Vordenker aus dem In- und Ausland - wie Richard Sennett, Mercedes Bunz und Matthias Horx -, Praktiker - wie Thomas Sattelberger, Henning Kagermann und Detlef Wetzel - sowie Spitzenpolitiker aller Parteien stellen ihre Entwürfe der neuen Arbeitswelt vor. Der Wettbewerb um die besten Ideen ist eröffnet! Sven Rahner studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Psychologie in Heidelberg und Toronto. Er bewegt sich seit Jahren zwischen den Welten von Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Derzeit promoviert er an der Universität Kassel zum Thema Fachkräftesicherung. Zuvor war er mehrere Jahre als Fachreferent für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik im Deutschen Bundestag tätig. Seit 2010 ist er zudem Online-Redakteur in einer Berliner Internetagentur. Rahner ist Mitglied unterschiedlicher Forschungsgruppen und Expertengremien zu Fragen der Zukunft von Bildung und Arbeit sowie nachhaltigen Strategien für die Digitalisierung der Arbeitswelt. Er veröffentlicht zu diesen Themen regelmäßig in Fachzeitschriften, u.a. in »Aus Politik und Zeitgeschichte«.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wahrer Wohlstand - Mit weniger Arbeit besser leben
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer möchte das nicht, weniger arbeiten und besser leben? Mit großer sprachlicher Leichtigkeit präsentiert die US-amerikanische Soziologin Juliet Schor einen intelligenten Weg aus dem sich immer schneller drehenden Hamsterrad. An seinem Ende stehen nicht allein veränderte Konsummuster und gesteigertes Umweltbewusstsein, sondern das befriedigende Gefühl, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Juliet B. Schor ist Professorin für Soziologie am Boston College. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Arbeit, Freizeit und Konsum, die Beziehung zwischen Familie und Arbeit, Genderthemen und ökonomische Gerechtigkeit. Ihre Bücher The Overspent American und The Overworked American waren New York Times Bestseller.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wahrer Wohlstand - Mit weniger Arbeit besser leben
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer möchte das nicht, weniger arbeiten und besser leben? Mit großer sprachlicher Leichtigkeit präsentiert die US-amerikanische Soziologin Juliet Schor einen intelligenten Weg aus dem sich immer schneller drehenden Hamsterrad. An seinem Ende stehen nicht allein veränderte Konsummuster und gesteigertes Umweltbewusstsein, sondern das befriedigende Gefühl, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Juliet B. Schor ist Professorin für Soziologie am Boston College. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Arbeit, Freizeit und Konsum, die Beziehung zwischen Familie und Arbeit, Genderthemen und ökonomische Gerechtigkeit. Ihre Bücher The Overspent American und The Overworked American waren New York Times Bestseller.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Der Fall Nelböck - Arbeit und Lebenssinn
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Universitätsprofessor mobbt einen Studenten und entzieht ihm Arbeitsmöglichkeit und Existenzgrundlage. Der kann sich nur mehr mit einer Pistole wehren. Die Tat erregte großes Aufsehen, vor allem natürlich wegen der Persönlichkeit des Opfers, auch in der internationalen Presse.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Proleten, Pöbel, Parasiten - Warum die Linken d...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Unterschicht ist ungebildet, faul und schuld an ihrer prekären ökonomischen Situation - so lautet ein verbreitetes Vorurteil. Christian Baron, selbst Arbeiterkind, erlebte, dass diese Meinung auch in der linken Bewegung existiert. Entlang seiner eigenen Biografie untersucht er die gesellschaftlichen Konsequenzen einer scheinbar fortschrittlichen Politik, die sich von ihrer ursprünglichen Klientel - der Arbeiterschaft - weit entfernt hat. Warum gibt es in linken Gruppen so wenig Mitglieder ohne akademischen Hintergrund? Wieso gewinnt ausgerechnet die AfD die Stimmen der Arbeiter? Und wieso glauben Menschen, die Welt mittels veganer Ernährung verbessern zu können? Das Buch ist keine Abrechnung mit den Linken, sondern plädiert für ein Überdenken politischer Zielsetzungen und fordert vor allem eins: die Interessen und Nöte der Arbeiterinnen und Arbeiter dringlicher in aktuelle Debatten und Kämpfe einzuschreiben. Christian Baron, geboren 1985 in Kaiserslautern, studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Germanistik und schloss sein Studium 2010 an der Universität Trier mit einer Arbeit über Jugendarbeitslosigkeit ab. Gegenwärtig arbeitet er an seiner Promotion zum massenmedialen Sozialstaatsdiskurs in Deutschland, die 2011-2014 von der Rosa-Luxemburg-Stiftung gefördert wurde. 2012 erschien von ihm und Britta Steinwachs das Buch »Faul, frech, dreist: Die Diskriminierung von Erwerbslosigkeit durch Bild-Leser*innen« im Verlag Edition Assemblage. Er ist Feuilleton-Redakteur für Theater und Bildende Kunst bei der Tageszeitung »Neues Deutschland«.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Nachhaltigkeit verstehen - Arbeiten an der Bede...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit scheint im Großen und Ganzen klar: Es geht um die Sicherung der Grundlagen dauerhafter menschlicher Zivilisation auf der Erde. Zur Frage, was nachhaltige Entwicklung konkret bedeutet, gibt es jedoch sehr unterschiedliche Antworten. Der verbreitete Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit macht rasch einer Vielfalt der Bedeutungen Platz, die oft nur als Hindernis für Kommunikation und Umsetzung der Idee der Nachhaltigkeit gesehen wird. Im Gegensatz dazu vertritt der Physiker und Philosoph Armin Grunwald in diesem Buch die These, dass diese Vielfalt der Bedeutungen erstens zentral zur Nachhaltigkeit hinzugehört und dass sie zweitens einen Wert in sich selbst hat. Grunwald zeichnet unterschiedliche Wege der Erzeugung und Zuschreibung von Bedeutung nachhaltiger Entwicklung nach - vor allem solche, bei denen die Bedeutung der Nachhaltigkeit in der Praxis nachhaltiger Entwicklung und in der praxisorientierten Forschung präzisiert werden muss. Diese Vorgänge transparent zu machen, ermöglicht, den Wert der Vielfalt zu erkennen und zu nutzen - verpflichtet aber gleichzeitig auch, in dieser Vielfalt Wege des Handelns zu bestimmen. Armin Grunwald ist Physiker und Philosoph. Er ist Professor für Technikphilosophie und Technikethik am Karlsruher Institut für Technologie und Leiter des dortigen Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS). Seine Forschungsfelder sind nachhaltige Entwicklung und Technikethik.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die arbeiten nichts - Eine kleine Polemik gegen...
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Armin Nassehi denkt über die Ressentiments nach, die Flüchtlingen entgegenschlagen, und über die Gründe, die dahinter stecken. Er regt an, über unseren Kategorienapparat nachzudenken, in dem letztlich nur politische Fluchtgründe vorkommen, obwohl man die Gründe empirisch in vielen Fällen gar nicht unterscheiden kann. Unsere unpassenden Kategorien zwingen in Europa Gestrandete dazu, irgendwie illegal zu sein. Armin Nassehi, geboren 1960 in Tübingen, ist Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er hat Philosophie, Soziologie, Erziehungswissenschaften und Psychologie studiert und arbeitet heute auf den Gebieten der Politischen Soziologie, der Kultur-, der Organisations-, der Wissens- und der Religionssoziologie. Nassehi hat zahlreiche Bücher und Aufsätze verfasst und mischt sich auch aktiv in öffentliche Debatten ein.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot