Angebote zu "Eine" (39.943 Treffer)

Wissensbausteine der Reihe Handlungskompetenzen...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu der neuen Buchreihe von Maja Heiner Handlungskompetenzen in der Sozialen Arbeit sind hier die Wissensbausteine aller Bände als E-Book erhältlich. In jedem Einzelband der Reihe gibt es neben der sehr praxisnahen Behandlung des jeweiligen Handlungstypus der Sozialen Arbeit fachlichen Input in Form der sog. Wissensbausteine: Es handelt sich dabei um kleine, kompakte und fundierte Wissenseinheiten zu zentralen Fachbegriffen aus dem Bereich der Sozialen Arbeit. Sie behandeln Themen wie Casemanagement, Ressourcenorientierung oder Datenschutz und bieten so - auch unabhängig von der Buchreihe - einen ersten Überblick und nützliche Informationen für Studierende der Sozialen Arbeit. In diesem E-Book finden Sie in alphabetischer Reihenfolge alle 46, von renommierten Autoren verfassten Wissensbausteine aus den fünf Einzelbänden der Buchreihe Handlungskompetenzen in der Sozialen Arbeit. Diese Buchreihe führt Studierende praxisnah in die Soziale Arbeit ein. Die Bände sind nicht nach Berufs- oder Tätigkeitsfeldern geordnet, sondern nach Handlungstypen, die jeweils bestimmte Anforderungen an Kompetenzen stellen. Die Einführung in den spezifischen Handlungstypus geschieht anhand von ausführlichen Fallschilderungen aus der Praxis. Die Buchreihe Handlungskompetenzen in der Sozialen Arbeit wird herausgegeben von Prof. Dr. Maja Heiner, sie lehrt am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Sozialpädagogik, Universität Tübingen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Case Management in der Jugendhilfe
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handlungskonzept Case Management ist in der Jugendhilfe mit der Erwartung verbunden, dass eine familienorientierte Versorgung angemessen und wirksam erfolgt. Theorieanforderungen und Praxiserfahrungen stehen dabei in einem Spannungsfeld zueinander. Das Buch diskutiert die aktuelle Diskussionslage und erörtert den Stand der Umsetzung im Kontext der Jugendhilfe, dessen fallbezogene Wirkungen, organisatorische Möglichkeiten und strukturelle Hemmnisse. Mit Beiträgen von: Sabine Ader, Jens Arnold, Thomas Hermsen, Peter Löcherbach; Hugo Mennemann, Friedrich-Wilhelm Meyer, Markus Poguntke-Rauer, Ines Lehn-Speckesser, Christian Schrapper, Beate Tenhaken, Rainer Wendt. Prof. Dr. Peter Löcherbach; Dipl.-Päd.; Dipl.-Soz.-Päd. (FH), lehrt Sozialarbeitswiss. an der Kath. FH Mainz. Prof. Dr. Hugo Mennemann, Dipl.-Päd.; lehrt an der Kath. Hochschule NRW und ist Dekan des Fachbereichs Sozialwesen der Abt. Münster. Prof. Dr. Thomas Hermsen, Dipl.-Soz., Dipl.-Verwaltungswirt (FH), Dipl.-Sozialarbeiter; hat eine Professur im FB Soziale Arbeit an der Kath. FH Mainz inne.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wer Arbeit will, bekommt auch eine!?
7,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer Arbeit will, bekommt auch eine!? Klar, toller Spruch, schon tausend Mal gehört, danke... Es ist die ewige Weisheit der Eltern, Lehrer, Großeltern und Fußballtrainer. Jeder hat diesen Spruch schon so häufig hören müssen. Er erklingt als Vorwurf und Ermahnung. Oft ohne Ankündigung und meist absolut ungefragt. Doch was ist dran an ihm? Muss man Arbeit nur wollen? Und vor allem: Wie bekommt man sie? Der Arbeitsmarkt ist für so manchen ein Buch mit sieben Siegeln, birgt er doch kleine und große Schwierigkeiten. Doch für alle gibt es eine Hürde zu überwinden: den Anfang! Da kommt ein junger Mann plötzlich mit einer schwarzen Wollmütze, die tief ins Gesicht gezogen wurde, zu seinem Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Das weibliche Geschlecht erscheint dagegen gerne mal mit so langen Fingernägeln, dass der Arbeitgeber Angst hat, seinen Ersthelfer rufen zu müssen, sobald die Dame ihre Tastatur berührt. Arbeitgeber haben die Qual der Wahl und suchen oft erfolglos und verzweifelt nach dem richtigen Bewerber. Und genau an dieser Stelle setzt die kleine Sammlung von Anekdoten in diesem Buch aus dem Alltag ein. Die Kernidee liegt in der Veröffentlichung eines Ratgebers für junge Menschen, der nicht wie sonst üblich eine Aneinanderreihung von Bewerbungsbeispielen bietet. Vielmehr wird dem Leser auf Grundlage der beruflichen Erfahrungen der beiden Autoren, eine Fülle an praxisnahen Erlebnissen weitergegeben. Oft erleben sie in ihrer Arbeit als Coach für Bewerber unter 25 Jahren Dinge, von denen sie überzeugt sind, dass sie ihnen keiner glauben würde. So entstand die Idee zu diesem Buch. Wer Arbeit will, bekommt auch eine!?, der Leser dieses Buches wird erkennen, dass diese abgenutzte Weisheit einen Kern hat, den man nicht wahr haben will, der aber doch einfach da ist! Die beiden Autoren zeigen in ihrem Buch jungen Menschen die Möglichkeiten sowie die Notwendigkeit auf, dass jeder verpflichtet und in der Lage ist seine Chancen zu erkennen, sie zu vergrößern und sie letztendlich zu nutzen. Sie müssen es anpacken, jetzt! Geboren: 1979 Geburtsort: Witten Abgeschlossene Berufsausbildung zum Industriekaufmann. Staatlich anerkannter Sozialarbeiter. Seit 2006 im Rahmen eines Vermittlungsangebotes als sozialpädagogischer Berater und Begleiter junger arbeitsloser Menschen unter 25 Jahren tätig. Bisherige Veröffentlichungen: Soziale Arbeit im Krankenhaus, Grin- Verlag, 2005 Möglichkeiten und Grenzen der Existenzgründung als Sozialarbeiter - mit Bezug auf den Bereich Outplacement, Grin- Verlag, 2006

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Methoden der Sozialen Arbeit in der Schule
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie passen sozialpädagogische Methoden in den schulischen Alltag? Und wie kann die Soziale Arbeit der Herausforderung Ganztagsschule begegnen? Schule findet zukünftig immer häufiger auch am Nachmittag statt, und darauf muss die Jugendhilfe reagieren. Es steht also an, die eigenen Ansätze zu hinterfragen und neue, passende Angebote zu entwickeln. Zugleich will die Soziale Arbeit ihren eigenen Auftrag erfüllen und sich in der Schule positionieren. Wie das geht, zeigt dieses Lehr- und Praxisbuch konkret und fachlich fundiert. So klappt die Zusammenarbeit von Sozialer Arbeit und Schule! Die Neuauflage wurde v. a. in Bezug auf wichtige aktuelle Themen umfassend überarbeitet und ergänzt. Prof. Dr. phil. Rainer Kilb, Dipl.-Päd., lehrt Theorie und Praxis Sozialer Arbeit, Gemeinwesenarbeit und Konfl iktmanagement an der Fakultät für Sozialwesen der Hochschule Mannheim. Prof. Dr. phil. Jochen Peter, Dipl.-Psych., lehrt Psychologie in der Sozialen Arbeit an der Fakultät für Sozialwesen der Hochschule Mannheim.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Kompetent handeln in der Sozialen Arbeit
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Handlungskompetenzen bilden das Potenzial, über das eine Person verfügt und das notwendig ist, um komplexe und bedeutende Aufgaben zu bewältigen. Ob und wie die Fachkräfte der Sozialen Arbeit ihr Potenzial einsetzen, hängt von ihrer Qualifikation und Motivation sowie von den Rahmenbedingungen ihres Tätigkeitsfeldes ab. In diesem Einführungsband wird das Modell der Handlungskompetenzen und Handlungstypen theoretisch begründet und an Fallbeispielen anschaulich erläutert. Prof. Dr. Maja Heiner, Professur für Sozialpädagogik in Tübingen; Arbeitsschwerpunkte: Methoden der Sozialen Arbeit, Diagnostisches Fallverstehen, Evaluation, Qualitative Fall- und Interaktionsanalysen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Personalmanagement und Qualität der Arbeit des ASD
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ASD als eine Organisation, die soziale Dienstleistungen erbringt und den Zugang zu weiteren sozialen Dienstleistungen ermöglicht, entspricht dem Typus der Front-Line-Organizations, bei denen sich die Qualität der Leistung letztlich im unmittelbaren Kontakt mit den Leistungsadressaten herausbildet. Die Qualität solcher Organisationen hängt entscheidend ab von der Qualifikation, der Kompetenz und der Leistungsbereitschaft der in vorderster Reihe tätigen Mitarbeiter.In solchen Organisationen werden Personen zur entscheidenden Nahtstelle, an der die Organisation sich als mehr oder weniger fähig erweist, mit Unsicherheit und Nichtwissen produktiv umzugehen und damit Qualität ihrer Leistungen zu erzeugen. Die Steuerung der Leistungsqualität muss insbesondere über Impulse zur Motivierung und Qualifizierung derjenigen Personen erfolgen, die die Leistung erstellen.Da Personal ein zentraler Qualitätsfaktor im ASD ist, kommt dem Personalmanagement eine entscheidende Funktion zu: Die Organisation sorgt für eine Passung zwischen Aufgabenstruktur einerseits und Haltungen, Wissen und Fertigkeiten potenzieller Mitarbeiter andererseits (Personalrekrutierung), sie beobachtet und gestaltet den Prozess des Hineinwachsens der Mitarbeiter in die Organisation (Personaleinarbeitung), sie beobachtet und bewertet die Motivation und die Kompetenzen der Mitarbeiter und entfaltet reflektierte Impulse zu deren Weiterentwicklung (Personalentwicklung).Die Arbeit im ASD ist mit spezifischen Anforderungen verbunden, die typisch für das Arbeitsfeld sind und in dieser Form in anderen personenbezogenen Dienstleistungen nicht zu konstatieren sind. Daher bedarf es im ASD eines konzeptionell ausgearbeiteten, kontinuierlichen Personalmanagements und dabei eines besonderen Augenmerks für die Sorge um Mitarbeiter (Personalentwicklung). Mittlerweile hat offensichtlich ein erheblicher Teil der Jugendämter zu Verfahrensweisen gefunden, mit denen eine kriterienbasierte Personalbemessung erfolgen kann - bisweilen mit Unzulänglichkeiten in der Kommunalverwaltung hinsichtlich der Umsetzung der Ergebnisse in einen entsprechenden Stellenplan. Demgegenüber scheinen in der Personalentwicklung noch deutliche Lücken zu existieren, die zur Gewährleistung einer qualitativ guten Arbeit im ASD bearbeitet werden müssen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
ASD-Arbeit und Verwaltungsverfahren
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das legislative Leitbild des Sozialverwaltungsverfahrensrechts wird von dem Ziel bestimmt, (potenziell) Leistungsberechtigten den zügigen Zugang zu Sozialleistungen zu erleichtern. Der Klient, der regelmäßig sozialrechtlicher Laie ist, soll keine Nachteile erleiden, wenn er sich im ausdifferenzierten Sozialleistungssystem nicht auskennt. Vor diesem Hintergrund können Anträge formlos und auch in einer nicht deutschen Sprache wirksam gestellt werden; eine Antragstellung beim unzuständigen Sozialleistungsträger ist möglich (und wird so behandelt, also wäre sie beim zuständigen Sozialleistungsträger vorgenommen worden). Außerdem werden sogenannte Verfahrensfehler (auch) der Klienten regelmäßig geheilt bzw. sind unbeachtlich, sodass auch im Verwaltungsverfahren von einem Primat des materiellen Rechts auszugehen ist (dienende Funktion des Verfahrensrechts); eine Ausnahme kann aufseiten des Jugendamts allenfalls für die im Kinder- und Jugendhilferecht häufigen Ermessensentscheidungen (Ermessensfehlerlehre) angenommen werden.Das Jugendamt als Sozialleistungsträger ist regelmäßig für die Ermittlung des maßgebenden Sachverhalts zuständig, allerdings stellt das Hilfeplangespräch eine spezielle Form der Mitwirkung des Klienten (und sonstiger Personen) dar und der Hilfeplan selbst ist nach überwiegender Ansicht eine verbindliche Entscheidung durch das Jugendamt. Dem legislativen Leitbild entspricht es außerdem, dass auch der effektive Rechtsschutz gegen verbindliche Entscheidungen des Jugendamts niedrigschwellig möglich ist: kein Anwaltszwang, keine Verfahrenskosten, es gilt das Verschlechterungsverbot und es besteht Formfreiheit von Widerspruch und Klage. Umgekehrt ist das Vertrauen des Klienten auf die Verbindlichkeit eines für ihn günstigen Verwaltungsakts geschützt, sodass dieser - bei unverändertem Sachverhalt und (ggf. auch aus Unwissenheit resultierender) Redlichkeit des Klienten - Bestand haben muss.Die den Klienten stärkende Absicht des Gesetzgebers kommt auch darin zum Ausdruck, dass dieser als Beteiligter am Verwaltungsverfahren Subjekt des Verfahrens ist und Rechte geltend machen kann (Bestellung eines Bevollmächtigten, Recht auf Erscheinen mit einem Beistand, Akteneinsichtsrecht und Anhörungspflicht des Jugendamts).Schließlich kommt dem Datenschutz eine für das Sozialverwaltungsverfahren wichtige Funktion zu. Im Verwaltungsverfahren des Jugendamts sind anvertraute Daten besonders geschützt (deshalb hat z.B. der Informantenschutz regelmäßig Vorrang) und eine Weitergabe kommt nur in Betracht, wenn es für diesen Eingriff in das Grundrecht auf Datenschutz eine legitimierende Rechtsgrundlage in einem Gesetz gibt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Fachkonzept Sozialraumorientierung: Grundlagen ...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Kerngedanke sozialraumorientierten Handelns besteht darin, Lösungsansätze im Gemeinwesen zu eröffnen, dabei zwar die Fixierung auf den Einzelfall zu verlassen, aber ohne die Fallarbeit zu vernachlässigen. Vielmehr lassen sich gemeinwesenorientierte Handlungsansätze systematisch in die Fallarbeit integrieren: Es geht darum, den Fall im Feld zu bearbeiten.Bei der Suche nach Lösungswegen muss der erste Blick immer den Ressourcen der Klienten und dann im Weiteren den Ressourcen des sozialen Umfelds gelten. Hier wird der Kerngedanke der Sozialraumorientierung integriert, indem nach Möglichkeiten der Nutzung von Ressourcen des Sozialraumes gesucht wird, die in der Regel die normaleren (lebensweltorientierteren) Lösungswege eröffnen im Vergleich zu den künstlicheren institutionellen Hilfen.Für sozialraumorientiertes Arbeiten des ASD bestehen drei Eckpunkte: fallunspezifische Arbeit, fallübergreifende Arbeit, Netzwerkarbeit.Fallunspezifische Arbeit bedeutet: Fachkräfte suchen ohne einen spezifischen einzelfallbezogenen Anlass im Sozialraum den Kontakt zu Menschen und Institutionen, um für die zukünftige Fallarbeit mögliche nutzbare Hilfen und nützliche Tipps verfügbar zu haben. Einen allgemeinen Überblick zu erhalten zu Angeboten und Möglichkeiten im Sozialraum reicht nicht aus; vielmehr müssen ASD-Fachkräfte ein Gespür dafür entwickeln, welche spezielle Ressourcenqualität für welche Personengruppe sich mit einem Angebot verbindet.Fallübergreifende Arbeit bedeutet: Wenn Ressourcen im Sozialraum fehlen oder deren Qualität für den entsprechenden Personenkreis nicht stimmt, setzen sich ASD-Fachkräfte dafür ein, dass künftig entsprechende Angebote vorgehalten werden. Fallübergreifende Arbeit resultiert also aus der direkten Fallarbeit.In den verschiedenen Foren der Netzwerkarbeit werden zum einen Informationen über Ressourcen ausgetauscht und zum anderen solche Themen erörtert, die in gemeinsame institutionenübergreifende Projekte münden können. Zentraler Aspekt ist die institutionenübergreifende Arbeit: mit Einrichtungen der Jugendarbeit, Schulen, Projekten Früher Hilfen, Kindertagesstätten und vielen anderen.Sozialraumorientierung markiert einen bestimmten methodischen Blick, mit dem die alltägliche Fallarbeit im ASD angereichert werden kann. In vielen kleinen, alltäglichen methodischen Zugangsweisen kann die Perspektive auf den Sozialraum in die praktischen Handlungsvollzüge des ASD integriert werden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Empirische Sozialforschung für die Soziale Arbe...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch gibt einen kurzen und kompakten Überblick über die in der empirischen Sozialforschung gebräuchlichen Untersuchungsdesigns, Methoden und Instrumente. Die vorgestellten Studienbeispiele sind eng mit den Themen der Sozialen Arbeit verbunden, werden plastisch geschildert und können sowohl von Studierenden der Sozialen Arbeit sowie von SozialarbeiterInnen konkret nachvollzogen werden. Systematisch und Schritt für Schritt wird von der Formulierung der Untersuchungsfrage, der Wahl eines geeigneten Designs, über die Auswahl der Methode(n) ein jeweils konkretes Instrument entwickelt. Besondere Aufmerksamkeit erfährt die Gestaltung von Fragebögen. Bei der Datenauswertung werden sowohl quantitative als auch qualitative Verfahren berücksichtigt und dabei ein basaler Standard vorgestellt. Hanne Schaffer, Prof. Dr., geb. 1959, studierte Soziologie, Psychologie und Pädagogik an der Ludwig Maximilians Universität in München, promovierte im Bereich Alternsforschung an der Justus Liebig Universität in Gießen zur Doktorin rer soc. Langjährige Forschungstätigkeit am Sonderforschungsbereich der Universität München und im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Frauen und Gesundheit sowie im Auftrag des Bundesministeriums der Verteidigung. Forschungsschwerpunkte: Frauenforschung, Alternsforschung und Soziale Ungleichheit. Seit 1994 ist sie Professorin für Soziologie an der Kath. Stiftungsfachhochschule München im Fachbereich Soziale Arbeit. Ihre aktuellen Themenschwerpunkte: Genderperspektiven und Soziale Arbeit und Empirische Methoden der Sozialforschung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Schwimmtraining für Kinder. Grundlagen der Arbe...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,7, , Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Hausarbeit soll das Fallbeispiel eines Schwimmtrainings anhand von verschieden Themen der Arbeits- und Organisationspsychologie analysiert werden. Der zweite Teil der Hausarbeit umfasst Artikelanalyse. Die Handlungsregulationstheorie ist eine Theorie, welche dazu dient menschliches (Arbeits-)handeln zu beschreiben. Dadurch wird der kognitive Aufwand für unterschiedliche Handlungen deutlich, welche eine Person aufbringen muss. Außerdem sagt die Handlungsregulationstheorie Wirkungen von unterschiedlichen Arbeitsaufgaben hervor und ermöglicht Rückschlüsse für die Arbeitsgestaltung. Es können aber auch Fehler, welche beim Lernen oder beim erfüllen automatisierter Handlungen entstehen, gefunden werden. Die Hauptmerkmale einer Handlung sind: ein zielgerichteter und bewusster Vorgang der Handlung, die Gegenständlichkeit sowie die gesellschaftliche und soziale Eingebundenheit der Aufgabe. In Bezug zum Fallbespiel ist ein Soll-Zustand aus Sicht des Schwimmtrainers, dass ein Schwimmanfänger nach einer Stunde keine Angst mehr vor dem Element Wasser hat und die richtige Wasserlage kennengelernt hat. Der aktuelle Ist- Zustand ist jedoch, dass das Kind bisher noch nie im Schwimmbad war. Nun wird der Trainer alles daran setzen Schritt für Schritt dem Schwimmkind, in spielersicher Atmosphäre die Furcht vor dem Wasser zu nehmen und das gleiten zu üben, damit am Ende der Schwimmstunde der gewollte Soll-Zustand dem Ist-Zustand entspricht. Somit wäre die Handlung absolviert. Das heißt der Trainer kann im Voraus den Erziehungsberechtigten der Schwimmkinder eine Auskunft über das Ziel der Schwimmstunde geben. Bei Betrachtung der gesellschaftlichen und sozialen Eingebundenheit wird deutlich, dass während des Unterrichts Abstimmungsprozesse stattfinden, beispielsweise wenn das Schwimmkind eine Pause braucht oder zur Toilette gehen muss. Im Folgenden werden die vier Phasen der Handlung: die Zielbildung, die Planung, die Ausführung und die Kontrolle betrachtet. Bei der Zielbindung orientiert sich der Schwimmtrainer an dem Schwimmkind und legt so ein Ziel fest. Ein Ziel könnte beispielsweise das Schwimmen mit einem Schwimmgürtel sein.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot