Angebote zu "Betriebliche" (8.725 Treffer)

Leitfaden für die Gefährdungsbeurteilung
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Broschüre wendet sich an Arbeitgeber von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und an Fachkräfte, welche diese bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen beraten. Mit dem Arbeitsschutzgesetz (nationale Umsetzung der EG-Rahmenrichtlinie 89/391/EWG von 1989) wurde entsprechend den Vorgaben der Europäischen Union eine umfassende Rechtsgrundlage für den betrieblichen Arbeitsschutz in Deutschland geschaffen. Das Ziel des Gesetzes ist es, Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit durch Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu sichern und zu verbessern. Sicherheit und Gesundheitsschutz sollen vorausschauend und vorsorglich betrieben werden, noch ehe konkrete Gefahren entstehen. Dieses präventive Vorgehen fordert das Arbeitsschutzgesetz ein, indem es den Arbeitgeber verpflichtet, eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen vorzunehmen und die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu treffen. Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Instrument im Arbeitsschutz. Dieser Leitfaden ist eine praktische Anleitung zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung. Gegenüber früheren Auflagen wurde vor allem die Beurteilung von Gefährdungen präzisiert. Für die fachgerechte Beurteilung wird auf verfügbare spezifische Verfahren hingewiesen. Die am 1. Juni 2015 in Kraft tretende Betriebssicherheitsverordnung wurde berücksichtigt. Neben dem zentralen Thema der Broschüre, wie eine Gefährdungsbeurteilung effektiv, zielorientiert und vor allem systematisch durchgeführt wird, finden Anwender Aussagen zum Entstehen von Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen. Dieses Grundverständnis ist für den präventiven Ansatz sehr wichtig. Da die Ursachen für gesundheitliche Risiken nicht nur die konkreten Arbeitsbedingungen vor Ort sein können, sondern vielfach in der betrieblichen Organisation begründet sind, wurde dieser Thematik ein eigenes Kapitel gewidmet. Der Leitfaden soll mithelfen, die Umsetzung des Arbeitsschutzgesetzes nicht als ein bürokratischesMuss, sondern als Voraussetzung für ein gesundes Management und verantwortungsbewusstes Führungshandeln zu verstehen. In der neuen Ausgabe 2017 wurden insbesondere die neue Arbeitsschutzverordnung über elektromagnetische Felder, sowie Änderungen der Arrbeitsschutzverordnung 2016 und die aktuellen Änderungen 2016 der neuen Betriebssicherheitsverordnung berücksichtigt. Dazu wurden u.a. die Kapitel ´´Sicherheit und Gesundheitsschutz in der betrieblichen Organisation´´ (mit neuer Checkliste), ´´Psychische Belastung der Arbeit´´ und ´´Berücksichtigung besonders schutzbedürftiger Beschäftigtengruppen´´ komplett überarbeitet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.01.2018
Zum Angebot
Lexikon für den Betriebsrat
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im handlichen Pocket-Format liefert das neue Lexikon alle für die Betriebsratsarbeit wichtigen Themen. Von ´´A´´ wie Abfindung über Betriebsratssitzung, Equal Pay, Kündigung, Teilzeit bis hin zu ´´Z´´ wie Zielvereinbarung und Zuständigkeit des Betriebsrats. Die Erläuterungen folgen einem einfachen Konzept: Sie sind gegliedert in die Rubriken ´´Begriff´´, ´´Rechtliche Einordnung´´, ´´Hinweise für den Betriebsrat´´ und ´´Hinweise für die Beschäftigten´´. Die Texte sind auf das Wesentliche reduziert und leicht lesbar. Autor und Autorin achten auf eine besonders gut verständliche Darstellung, die kein Vorwissen erfordert. Das ´´Lexikon für den Betriebsrat´´ ist auf dem Stand Juni 2017 und berücksichtigt die jüngsten Gesetzesänderungen - namentlich das seit 1.4.2017 gültige Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG), das neue Bundesteilhabegesetz und die Änderungen im Mutterschutzgesetz(MuSchG). Klassische und a ktuelle Betriebsratsthemen von A bis Z: - Arbeitnehmerüberlassung - Betriebliches Eingliederungsmanagement - Compliance - Internet und E-Mail - Mobile Arbeit - Schwerbehinderung und Bundesteilhabegesetz Das neue Lexikon ist idealer Begleiter für jedes Betriebsratsmitglied: - Basiswissen für die täglichen Aufgaben - durch Auswahl der dafür wichtigen Themen der Betriebsratsarbeit - Konzentriert auf das Wesentliche - kompakte, gut verständliche Darstellung der für Betriebsräte besonders wichtigen Aspekte - Rechtssicherheit - Hinweise und Empfehlungen berücksichtigen aktuellen Stand von Gesetz und Rechtsprechung Autor und Autorin: Christopher Koll und Maike Koll sind Fachanwälte für Arbeitsrecht und Partner der Kanzlei Bell & Windirsch in Düsseldorf. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Beratung von Betriebsräten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 04.01.2018
Zum Angebot
Tipps für Betriebsratsvorsitzende und Ausschuss...
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Managementfibel für Vorsitzende Die Arbeit von Betriebsratsvorsitzenden und Ausschussvorsitzenden verlangt strategisches Geschick und Weitblick. Das gilt auch für die Arbeit im und mit dem Gremium, die in diesem Buch im Fokus steht. Vorsitzenden fällt die Führungsaufgabe zu. Soziale Kompetenz und Kenntnis der rechtlichen Grundlagen sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Die Autoren geben Hinweise und Anregungen zur Rollenklärung, zur Leitung des Gremiums, zur Teambildung und zum Selbstmanagement. Und sie vermitteln dazu gleich das Grundwissen über Gruppendynamik und Konfliktmanagement. Die Schwerpunkte der Neuauflage: Handlungsmöglichkeiten bei strukturellen Veränderungen wie Fusionen und Ausgründungen Umgang mit persönlichen Problemen der Beschäftigten wie Arbeitsplatzunsicherheit und Mobbing Grundlagen der Konfliktentstehung und mögliche Lösungsstrategien Rechtliche Grundlagen der Arbeit im Gremium Grundkenntnisse zur Gruppendynamik und über Arbeitsfähigkeit des Gremiums Aus dem Inhalt: Verständnis von Gruppenprozessen Arbeitsorganisation des Betriebsrats Aufgaben des Vorsitzenden nach dem Gesetz Stellung des Vorsitzenden im betrieblichen Gefüge Leitung von Sitzungen und Diskussionsführung Umgang mit Konflikten

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.01.2018
Zum Angebot
Arbeitskraft in Entgrenzung
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum arbeiten Beschäftigte am Wochenende und bis spät in die Nacht, obwohl sie von niemandem dazu angewiesen wurden? Mit solchen Fragen beginnt dieses Buch über Formen und Folgen entgrenzter Arbeit. Der Begriff ´´Entgrenzung´´ zielt auf Entwicklungen, die von der traditionellen Vorstellung der ´´Normalarbeit´´ wegführen: auf die Flexibilisierung der Arbeit(szeit), auf das Verschwimmen der Grenzen zwischen Arbeit und Leben und zwischen Arbeitskraft und Person. Der Autor faßt diese Entwicklungen als betriebliches Rationalisierungsprojekt die ´´Selbstrationalisierung´´ oder, genauer, ´´Co-Rationalisierung´´ der Beschäftigten steht im Vordergrund. Anhand dreier Intensiv-Fallstudien untersucht er, wie weit die Entgrenzungsprozesse bereits ins Reich der ´´Normalarbeit´´ vorgedrungen sind. Ein Ergebnis: Die Beschäftigten sind mit widersprüchlichen Anforderungen konfrontiert, die sie mehr und mehr in Eigenregie bewältigen müssen. Die neuen Freiheiten der Selbstorganisation von Arbeit beschränken sich angesichts knapper Ressourcen oft auf das Selbstmanagement von Überlastung. Die Ambivalenzen selbstorganisierter und flexibilisierter Arbeit werden schließlich u.a. auf die Ausgangsfrage hin interpretiert: Warum machen die Beschäftigten das mit?

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.02.2018
Zum Angebot
Erfolgreiche Teamarbeit im Betriebsrat
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch liefert jede Menge berufstaugliche Tipps und praxisnahe Handlungsanweisungen, wie Sie Ihre Arbeit im Betriebsrat auf mehrere Schultern verteilen können. Die einzelnen Betriebsratsmitglieder übernehmen mehr Verantwortung, und Sie gestalten Ihre Betriebsratsarbeit noch erfolgreicher. Der Text wird ergänzt durch anschauliche Grafiken, Tabellen, Organigramme und konkrete Umsetzungsvorschläge für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Betrieb. Dieser handliche Ratgeber wird Ihnen dabei helfen, die eigene Betriebsratsarbeit sinnvoll zu organisieren, zu strukturieren, Ihre Zeit effizienter zu nutzen, Konflikte zu vermeiden - und dabei alle Betriebsratsmitglieder einzubinden und an der Arbeit zu beteiligen. Ein Muss für alle Betriebsratsmitglieder!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Arbeitszeit gestalten
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Debatte um die Arbeitszeitgestaltung ist wieder aufgeflammt. Globalisierung, Digitalisierung, Arbeit 4.0 sind die Entwicklungen, die die Gestaltung von Arbeit und Arbeitszeit beeinflussen und verändern. Noch mehr Mobilität und Flexibilität werden für die Zukunft gefordert. Die Gestaltung von Arbeit und Arbeitszeit ist eine anspruchsvolle, oft konfliktträchtige Aufgabe; zum einen, weil sie die Existenzsicherung und die Wahrnehmung außerberuflicher Lebensbereiche berührt; zum anderen, weil nicht nur unterschiedliche Interessen zwischen Arbeitgebern und Beschäftigten bestehen, sondern auch innerhalb der Gruppen Interessenlagen divergieren. Im Zuge der Debatte zur Flexibilisierung wird der Arbeits- und Gesundheitsschutzgesetzgebung vorgeworfen, sie passe nicht mehr in die heutige Arbeitswelt. Schutzregelungen (z.B. Höchstarbeitszeiten, Ruhezeiten) werden zur Disposition gestellt. Die Gesundheit der Erwerbstätigen bei der Arbeit physisch, psychisch und sozial zu schützen, erfordert auch zukünftig staatliches und gesetzgeberisches Handeln, indem Schutzziele und -standards, Verfahren und ggf. Maßnahmen fortgeschrieben werden. Auch zukünftig wird man auf arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse nicht verzichten wollen und können. In der gegenwärtigen Situation stellt sich die Frage, welche arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse sich verdichtet haben, die auch für zukünftige Arbeitszeitgestaltungen in die Betrachtung einbezogen werden sollten. Dazu leistet die vorliegende Veröffentlichung einen Beitrag: Zum Thema ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen grundlegende Erkenntnisse einerseits zu verschiedenen Aspekten der Arbeitszeit vor, wie Höchstarbeitszeiten, Umfang, Lage und Verteilung von Arbeitszeiten, Pausen und Erholzeiten, Ruhezeiten, Wegezeiten etc., andererseits aber auch zum Zusammenhang von Arbeits- und Arbeitszeitgestaltung sowie zur juristischen Bewertung und Ausgestaltung von Arbeitszeitgestaltungen. Die Beiträge sind für die Praxis geschrieben, das heißt, die Veröffentlichung wendet sich an alle Beschäftigten sowie an alle Akteure, die in den Betrieben aber auch überbetrieblich mit der Arbeitszeitgestaltung befaßt sind, sowie sonstige Akteure im Arbeits- und Gesundheitsschutzsystem.

Anbieter: buecher.de
Stand: 03.02.2018
Zum Angebot
Professioneller Umgang mit Zeit- und Leistungsd...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten geben in Befragungen an, dass sie bei der Arbeit oft oder immer unter Zeit- und Leistungsdruck stehen. Vielfach wird angenommen, dass hiervon vor allem Mitarbeiter/innen auf niedriger Hierarchiestufe betroffen seien, die direkter Anweisung und Kontrolle ausgesetzt sind - doch das trifft nicht zu, wie diese Studie unterstreicht. Sie fasst mit qualitativen Methoden hochqualifizierte Dienstleister ins Auge: Ärzte eines Krankenhauses, Fach- und Führungskräfte in einem Serviceunternehmen sowie Lehrkräfte eines großen Bildungsanbieters. Dabei zeigt sich eine große Vielfalt an Formen des Zeit- und Leistungsdrucks, die mit unterschiedlichen Ursachenbündeln korrespondieren und eine breite Palette wahrgenommener Folgen bei den Beschäftigten auslösen. Die Autoren dieses Buches analysieren und systematisieren die Auslöser und Auswirkungen und fragen nach den Umgangs-, Anpassungs- und Bewältigungsstrategien. Sie formulieren Vorschläge, Empfehlungen und Leitprinzipien für einen professionellen Umgang mit dem Druck - auf individueller Ebene, aber auch auf Ebene der betrieblichen Organisation.

Anbieter: buecher.de
Stand: 04.02.2018
Zum Angebot
Atypische Beschäftigung - Flexibilisierung und ...
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Atypische Beschäftigung hat in den letzten beiden Jahrzehnten erheblich an Bedeutung gewonnen; immer mehr Arbeitnehmer/innen sind zu Konditionen beschäftigt, die vom klassischen Normalarbeitsverhältnis abweichen. Dieser Sammelband bietet einen umfassenden und aktuellen Überblick über Entwicklung und Stand der verschiedenen Formen atypischer Beschäftigung sowie über ihre arbeits- und sozialpolitischen Folgeprobleme, vor allem ihre Prekarität oder Sozialverträglichkeit. Die Beiträge des ersten Teils unterscheiden die wichtigsten Varianten von Flexibilität, untersuchen betriebliche Beschäftigungsstrategien und liefern arbeitsmarkttheoretische Erklärungen. Der zweite Teil präsentiert die wichtigsten Formen unter besonderer Berücksichtigung ihrer aktuellen Entwicklungen: befristete Beschäftigung, geringfügige Beschäftigung (einschließlich Mini- und Midijobs), Leiharbeit (einschließlich Personalserviceagenturen), neue (Schein-)Selbständigkeit (einschließlich Ich-/Familien-AG). Der dritte Teil behandelt die wesentlichen Folgeprobleme - vor allem Wirkungen auf das Beschäftigungsniveau und Folgen für die Systeme der sozialen Sicherung -, die in der aktuellen Diskussion häufig unberücksichtigt bleiben, und gibt einen Überblick über ähnliche Entwicklungen in anderen EU-Ländern.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.02.2018
Zum Angebot
aufrecht gehen
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeitswelt wandelt sich. In vielen Unternehmen sind Entwicklungsingenieure, Verwaltungsangestellte und andere ´´white collar workers´´ schon die Mehrheit. Auch das Bild des ´´klassischen Produktionsarbeiters´´ im Blaumann verliert seine klaren Konturen: Tätigkeiten, die gestern noch Kernbereich der industriellen Wertschöpfung waren, heißen heute ´´Logistikdienstleistungen´´, Stammbelegschaften arbeiten Hand in Hand mit Leiharbeitern und Werkvertragsbeschäftigten. Atypische Arbeitsverhältnisse, flexible Arbeitszeiten und Heimarbeit sind auf dem Vormarsch. Wie können sich Gewerkschaften in diesem Szenario behaupten? Die Erfahrung zeigt, dass traditionelle Stellvertreterpolitik immer weniger funktioniert. Die großen Zukunftsfragen können nur in demokratischen, beteiligungsorientierten Prozessen angepackt werden - gemeinsam mit Belegschaften, die sich zum Anwalt ihrer eigenen Sache machen. Im Herbst 2015 startete die IG Metall in Baden- Württemberg ihr auf neun Jahre angelegtes ´´Gemeinsames Erschließungsprojekt´´ (GEP). Durch den Aufbau aktiver Basisstrukturen in den Betrieben, durch die Stärkung von Vertrauenleuten und das Eingehen auf neue Beschäftigtengruppen soll die Handlungsfähigkeit gestärkt werden. In Reportagen und Interviews ziehen betriebliche Aktive, Organizer und Gewerkschaftssekretäre aus regionalen Geschäftsstellen und Bezirksleitung eine Zwischenbilanz. Aus dem Inhalt: Von US-Gewerkschaftern lernen: Geheimnisse eines erfolgreichen Organizers Hilfe, die Chinesen kommen. Wenn ein Traditionsunternehmen seine Kernsparte verkauft Die dunkle Seite der Autoindustrie. Niedriglöhne bei Zulieferern von Daimler, Audi, BMW & Co. Allzeit erreichbar? Entwicklungsangestellte fordern Recht auf Abschalten Von der grünen Wiese zum Tarifvertrag. Neuer Betrieb, neue Belegschaft, neue Erfahrungen Umschalten in den Kampfmodus: Wie müde Betriesratsgremien zu neuer Stärke finden Wenn es billig ist, heißt es Logistik. Von der Solidarität in zerstückelten Wertschöpfungsketten

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.01.2018
Zum Angebot
Innere Kündigung
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Der einzige, der in diesem Laden gut aufgelegt ist, ist der Telefonhörer´´ - nur ein typischer Angestelltenwitz oder die Wahrheit über den Mythos Motivation in unseren Unternehmen und Amtsstuben? Führungsfehler sind der ausschlaggebende Grund für die innere Kündigung am Arbeitsplatz. Dieses Buch liefert organisations- und motivationspsychologische Erklärungsansätze für ein um sich greifendes Phänomen und zeigt funktionierende Auswege auf. Angenehm im Umgang, mit Kritik zurückhaltend, Entscheidungen kommentarlos umsetzend - so wünschen sich viele Chefs in großen Betrieben und Verwaltungen den idealen Mitarbeiter. Doch es könnte sein, daß sie einem fundamentalen Irrtum aufsitzen - daß sich hinter der Fassade des unauffälligen Angestellten oder Sachbearbeiters ein aktiv unengagierter Arbeitnehmer verbirgt, der sich von seinem Job innerlich längst distanziert hat und täglich nur auf den Feierabend wartet. Für die bewußte, aber unauffällige Aufkündigung der Einsatzbereitschaft am Arbeitsplatz hat sich seit einigen Jahren der Terminus ´´innere Kündigung´´ eingebürgert. Die entsprechenden Zahlen sind alarmierend: Laut der jüngsten Gallup-Umfrage empfinden 87 Prozent der deutschen Arbeitnehmer keine echte Verpflichtung gegenüber ihrer Arbeit; gut drei Viertel von ihnen machen lediglich noch ´´Dienst nach Vorschrift´´, während knapp ein Viertel die ´´innere Kündigung´´ bereits vollzogen hat. Sachlich und informativ erläutern die Autoren Symptome, Ursachen und Hintergründe eines Phänomens, das in jüngster Zeit verstärkt für Schlagzeilen sorgt. Zugleich aber zeigen sie praxisorientierte Lösungswege auf, die weit über die Phrase von der Entdeckung der Faulheit am Arbeitsplatz hinausgehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot