Angebote zu "Au-Pair" (15 Treffer)

Mama ist auf Dienstreise - Wenn Eltern die Roll...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf einer Party sagt jemand zu uns: Ich kenne noch ein Paar wie euch. Beide Akademiker, sie Professorin, er nur ... (habe ich vergessen). Die haben zwei Kinder, ein Au pair und ne Putzfrau. Das läuft super. Ich lächele, während meine Frau mit freundlicher Bestimmtheit sagt: Bei uns ist das ganz anders. Ich verdiene praktisch allein und arbeite voll und mein Mann nur Teilzeit. Und unter der Woche kümmert er allein sich um Haushalt und Kinder. Worum es also geht: · Um ein Paar, das sich frühzeitig für einen radikalen Rollentausch entschieden hat. · Um eine Frau, die in leitender Funktion in einem großen Unternehmen arbeitet und alle Rechnungen bezahlt - auch die des Mannes. · Um einen Mann, der nach der Geburt der Tochter beruflich eine Zeit lang komplett ausgestiegen ist, anschließend als Teilzeitlehrer zu arbeiten begonnen hat und seit 1997 Bücher schreibt und damit nichts verdient. Wie kommt man auf eine solche Idee? Wie ist es als Mann im PEKIP-Kurs? Kann eine Frau überhaupt akzeptieren, dass der Mann die Mutterrolle übernimmt? Kommt sich der Mann entmannt vor, weil seine Frau seine brotlose Kunst finanziert? Wie reagiert die Frau, wenn sie nach Hause kommt und die Wohnung aussieht, als hätte dort ein Mann geputzt ... und das jeden Tag! Arne Ulbricht beantwortet diese und viele weitere Fragen in seinen lebendigen, oft schrägen Schilderungen aus einem Alltag, in dem alles anders ist. Sein Plädoyer fällt eindeutig aus: Der Rollentausch sollte das Modell der Gegenwart und er muss das Modell der Zukunft sein! Arne Ulbricht ist Lehrer für Geschichte und Französisch an einem Berufskolleg in NRW. Er hat in den zurückliegenden zehn Jahren an acht Schulen in vier verschiedenen Bundesländern gearbeitet und ist im Februar 2012 zu seiner eigenen Überraschung drei Monate vor seinem 40. Geburtstag verbeamtet worden.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Charlies Abenteuer - Aus dem Leben eines kleine...
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Charlie, der spanische Streuner, erzählt seine Geschichte. Er berichtet von seiner Zeit auf Gran Canaria, dem Erlebnis mit den Tierfängern und seinem neuen Leben in Deutschland. Dabei informiert er über die Lebensbedingungen von Straßenhunden, die Arbeit von Tierschützern und sensibilisiert für den gewaltfreien Umgang mit Tieren. Charlie verliert selbst in schwierigen Situationen nicht den Mut und erzählt seine abenteuerliche Geschichte mit viel Humor. Ein Buch für alle, die ein Herz für Tiere haben. Gerhild Littek wurde 1967 in Köln geboren. Nach dem Abitur wurde sie Erzieherin und studierte später Sozialpädagogik. Heute arbeitet sie in einer Kindertagesstätte. Sie mag Reisen, am liebsten nach Kanada, an die Nordsee oder in die Berge. In ihrer Freizeit liest und schreibt sie gerne. Mit ihrer Familie, zu der außer ihrem Mann und den drei Kindern seit einigen Jahren auch der Held des Buches Charlie gehört, lebt sie in Bergisch Gladbach. Charlies Abenteuer ist ihr erstes Kinder- und Jugendbuch. Clara Mörchen wurde 1994 in Köln geboren. Nach dem Abitur lebte sie für ein Jahr als Au-pair in London. Dort entstand ein Großteil der Zeichnungen von Charlie. In ihrer Freizeit liest und zeichnet sie gerne. Außerdem interessiert sie sich für Musik und Tanz. Sie lebt mit ihrer Familie in Köln.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Anders denken: ur-teilen heilen - 8 Menschen un...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gleichheit der Menschen besteht besonders darin, dass jeder Mensch anders ist. »Meinst du, dass einer von den beiden Humbertus ist?« »Keine Ahnung, aber wie findest du sie?« Isabel wartet eine Weile und sagt dann lächelnd: »Sehr unterschiedlich!« »Du hast nicht geurteilt. Glückwunsch! Ich wollte dich in Versuchung führen.« Isabel ist begeistert: »Wunderbar, bitte mach das öfter, denn dann weiß ich, dass du ein bisschen mit aufpasst.« »Kein Problem. Wie findest du denn das Haus?«, fragt Richard verschmitzt. Isabel lächelt wissend, überlegt einen Augenblick und antwortet: »Es muss heftig repariert werden, sieht aber genauso aus, wie ich es mir gewünscht habe. Ich meine, im Grundriss. Es wird uns viele interessante Stunden Arbeit servieren und hinterher viele, viele schöne Stunden miteinander. Stunden, in denen ich hoffentlich in Situationen unterschiedlicher, gegenteiliger Extreme die vollkommene Einheit entdecken kann.« Acht Menschen, mit großen Unterschieden in Alter, im (teils früheren) Beruf und in den Lebensgewohnheiten, kaufen zusammen ein Bauernhaus und dabei kennen sie sich kaum. Herausforderungen aller Arten sind vorprogrammiert. Auch die Versuchung, über andere zu urteilen, ist an der Tagesordnung. - Aber gerade das wird oft zum inspirierenden Salz in der Suppe. Nach der Mittleren Reife arbeitete Elisabeth Scherf zunächst in einer Hotelküche, ging ein Jahr als Au-pair-Mädchen nach England, machte die Ausbildung zur Kindergärtnerin und arbeitete danach sechs Jahre als Erzieherin auf der Psychosomatischen Abteilung der Universitätskinderklinik in Hamburg-Eppendorf. Nach dem Begabtenabitur studierte sie Pädagogik und Soziologie an der Uni Hamburg und arbeitete danach als Studienrätin VR in Hamburg. Ihre Tätigkeit als Lehrerin unterbrach sie für ein einjähriges Graduiertenstudium an der Central School of Speech and Drama in London und übernahm anschließend nebenberuflich fünfzehn Jahre die künstlerische Leitung des Hamburger Richtertheaters (www.richtertheater). Im Rahmen eines Promotionsstipendiums hielt sie sich ein Jahr in Paris und ein Jahr in Rom auf. Nach ihrer Pensionierung nahm sie das Studium der Sinologie an der Universität Hamburg auf und lebte ein Jahr Shanghai. Seit 2006 widmet sie sich der Bildhauerei (www.elisabethscherf.de) und unterrichtet als Privatlehrerin die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Chinesisch. 2011 verbrachte sie drei Monate in New York und nahm dort am Gotham Writers Workshop teil. 2015 lebte sie zwei Monate in Wien für einen Poetry Kurs und weitere Inspirationen am Writers Studio.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Germanismen im Französischen durch Sprachkontak...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 1,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Romanistik), Veranstaltung: Sprachkontakt, Sprache: Deutsch, Abstract: Beim dem Lesen des Romans La Jeune Fille au pair entstand die Idee, den deutschen Sprachkontakt in Frankreich während der beiden Weltkriege zu untersuchen. Aufgrund dieses umfangreichen Themas beschränkt und spezialisiert sich diese Hausarbeit auf deutsche Entlehnungen aus der Literatur von Joseph Joffo. Ziel der Hausarbeit ist, aufzudecken, welche deutschen Entlehnungen während der beiden Weltkriege in die französische Sprache gelangt sind. Eine der wichtigsten Hauptquellen ist das Buch La Langue allemande en France: De 1830 à nos jours von Paul Lévy. Dieses Werk wurde ausgewählt, weil der Autor ein wichtiger Zeitzeuge ist und den für diese Hausarbeit wesentlichen Zeitraum persönlich erlebt hat. Sprachwissenschaftliche Definitionen stammen aus unterschiedlichen Lexika. Exemplarische Beispiele stammen aus Lévys Werk oder aus Joseph Joffos Werken Un sac de billes und La Jeune Fille au pair. Ersteres ist seine autobiografische Erzählung, in der er berichtet, wie er als Jude im Alter von zehn Jahren mit seinem Bruder vor den Nationalsozialisten geflüchtet ist. Letzteres handelt von einem jungen Au-pair-Mädchen, welches auf der Suche nach dem Schicksal ihrer Eltern, unter dem Vorwand die französische Sprache zu erlernen, zu einer jüdischen Familie zieht. Als Grundbaustein der Hausarbeit beginnt Kapitel 1 mit den Definitionen der Termini Sprachkontakt, Entlehnungen, Lehnwort und Lehnprägung. Anschließend werden der Sprachkontakt und die Sprachpolitik in Frankreich während der beiden Weltkriege in Kapitel 2 vorgestellt. Der behandelte Zeitraum wird in Erster Weltkrieg, Zwischenkriegszeit und Zweiter Weltkrieg unterteilt. In Kapitel 3 folgt eine Auflistung, Kategorisierung und Analyse deutscher Entlehnungen aus den Werken La Jeune Fille au pair und Un sac de billes von Joseph Joffo. Im Schlussteil gibt es noch ein kurzes Resümee der Arbeit. Die Arbeit endet mit einem Ausblick inklusive einer eigenständig angefertigten Umfrage zum persönlichen Bekanntheitsgrad von den Entlehnungen aus der Literatur von Joseph Joffo anhand von französischsprachigen Muttersprachlern als Probanden. 2010 - 2014: Bachelor of Arts (Romanistik und Philosophie) 2014 - heute: Master of Arts (Philosophie & Französische Sprache und Kultur) 2017 - heute: Bachelor of Science (Bionik)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
Transnationale soziale Lebenswelten jüdischer Z...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Berlin. Ostbahnhof Europas lautet ein vor wenigen Jahren erschienenes Buch Karl SCHLÖGELs. Es greift damit bereits in seinem Titel ein bemerkenswertes Phänomen auf, das nicht erst nach der Osterweiterung der Europäischen Union am 01. Mai 2004 zu beobachten ist. Im städtischen Straßenbild, in den Verkehrsmitteln des ÖPNV, in Einrichtungen des Einzelhandels und des Dienstleistungssektors sowie im kulturellen Leben die Präsenz einer Vielzahl osteuropäische Sprachen sprechender Menschen unüberhörbar. Bei den Russischsprechenden sind es SpätaussiedlerInnen und jüdische ZuwandererInnen, Au-Pairs, Studierende und Geschäftsleute, zugereiste Ehepartner und KünstlerInnen. Aber auch Flüchtlinge und AsylbewerberInnen aus Krisengebieten stellen einen Teil der russischsprachigen Bevölkerung Berlins dar. Mit diesem Phänomen unmittelbar verwoben scheint besonders das Wachstum der jüdischen Bevölkerung Berlins, die sich vor allem seit der Zuwanderung aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion beständig vergrößert. Internationale Migration als ein zentrales Forschungsfeld der Bevölkerungsgeographie findet im Falle der jüdischen Zuwanderung verstärkt seit 1990 tagtäglich statt. Auswirkungen der Migrationen hinterlassen sowohl auf der Seite der MigrantInnen als auch auf der Seite der bundesdeutschen Gesellschaft Spuren. Denn im Reisegepäck der Zugewanderten befinden sich nicht nur materielle Gegenstände. Ihr ebenfalls mitgebrachtes Wissen, kulturelle Prägungen, Normvorstellungen, raumübergreifenden Beziehungen und Werte bilden die Voraussetzungen für eigenes kreatives Handeln und werden in die hiesige Gesellschaft eingebracht und gelebt. Entgegengesetzt wirken sich die neuen sozialen Lebensumstände und Anforderungen auf das Leben der Zugewanderten aus. Diese Arbeit widmet sich der Analyse individuell konstruierter Lebenswelten jüdischer ZuwandererInnen. Als Dreh- und Angelpunkt der Erforschung transnationaler sozialer Lebenswelten fungierte das Konzept des Transnationalismus, das an gegebener Stelle vorgestellt wird. Daran anknüpfend steht die zentrale, offen gehaltene Fragestellung: Welche Dimensionen haben diese transnationalen sozialen Lebenswelten, wie werden sie konstruiert und welche Faktoren beeinflussen ihre Herausbildung? Als Projektionsfläche und Hintergrundinformation zur zentralen Fragestellung wird zunächst die quantitative Entwicklung der jüdischen Auswanderung aus der UdSSR und ihren Nachfolgestaaten seit dem Ende der [...]

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot